Aktuelles
Volleyball: Damen 1: Trotz Kampfgeist am Ende nur einen Punkt
Nachdem wir mit einer überragenden Aufschlagserie von Lisa in den ersten Satz gestartet sind und uns zu Beginn eine 7:1 Führung erspielen  konnten, ging es danach nur noch holprig weiter. Senden fand besser ins Spiel und bot nach und nach mehr Gegenwehr. So entschieden wir den ersten Satz zwar für uns, konnten die Spannung aber nicht oben halten, so dass die nächsten Sätze sich zu einem hin und her entwickelten bis wir im 4. Satz unseren Tiefpunkt erreichten und diesen 25:11 an Senden abgeben mussten. Es gelang uns einfach nicht den Ball gegen die starke sendener Abwehr auf den Boden zu bringen. Auch zahlreichen Spielerwechsel brachten uns nicht ins Spiel zurück, so dass wir uns im 5. Satz zwar noch einmal aufgerafft haben, diesen aber leider nicht mehr zu unseren Gunsten drehen konnten und mit 13:15 das Nachsehen hatten.

Jetzt heißt es sich einmal zu schütteln und den Fokus auf das kommende Spiel am Samstag gegen Langenfeld zu richten, was um 19:00 Uhr in der Aasee Halle stattfindet und bei dem wir jede Unterstützung gebrauchen können.

Für die 1. Damen

Pia

Wer sich umfassend informieren möchte ist hier richtig:

             

  

Hartmut Röttger, 24.01.2017 16:55 Uhr
Aaseestadt/Pluggendorf: Projekt Quartiersentwicklung - 2. Quartierstreffen am 26. Januar
Wie können wir die Ideen für das Quartier gemeinsam umsetzen?

Der Caritasverband für die Stadt Münster lädt alle Mitglieder und Freunde von Blau-Weiß Aasee – und alle interessierten Bewohner des Viertels – herzlich zum 2. Quartierstreffen des Caritas-Projektes „Quartiersentwicklung in der Aaseestadt und Pluggendorf“ ein. Die Veranstaltung findet statt am

Donnerstag, 26. Januar 2017 von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr

im Bistro von Blau-Weiß Aasee

Programmpunkte:
  • Ergebnisse: Experteninterviews, Auftaktveranstaltung, Aktion „Plausch im Treppenhaus“, Neues aus der Quartiersarbeit
  • Umsetzung der genannten Ideen/Wünsche („Maßnahmenplan“)

Projektleiterin Caroline Waßenberg bietet zudem regelmäßige Sprechstunden in der Aaseestadt und Pluggendorf an.
Jens Nagl, 23.01.2017 23:18 Uhr
Volleyball: Herren 1: SV Blau-Weiß Aasee - Dürener TV II 3:2
Im ersten Heimspiel des Jahres 2017 zementierten die Männer vom See ihren Ruf als Tie-Break Könige der Regionalliga West. Die Begegnung hielt mehr als man vorab annehmen konnte, da beide Teams im Gegensatz zur blutleeren Leistung aus dem Hinspiel diesmal ansehnlichen Volleyballsport boten. Die verletzten Beuker und Bleines wurden durch J. Romund und Stand-by Spieler Böckmann sr ersetzt. Trainer M. Warnck startete mit Förster, Banse, Böckmann jr, Irle, Maus, Romund und Schleitzer (L). Angefeuert durch zahlreiche und besonders laute Fans (herzlichen Dank dafür von der gesamten Mannschaft an Euch!) startete BWA direkt durch. Bis kurz vor Satzende sah alles nach einem Beginn nach Maß aus. Dann konnte eine Sprungaufschlagserie der Gäste nicht entschärft werden und der Satz ging völlig überraschend an Düren. Die Truppe ließ sich davon jedoch nicht aus dem Tritt bringen und holte sich den umkämpften 2. Durchgang. In den beiden folgenden Sätzen nahm die Spielqualität etwas ab. Während zunächst Aasee zu fehlerhaft agierte, vergab Düren im 4. Durchgang viele Bälle. Folglich musste (mal wieder!) der Tie-Break die Entscheidung bringen. Nun erreichte die Begegnung wieder das Niveau vom Beginn. Aasee konnte sich eine kleine Führung erarbeiten, musste zum Satzende jedoch den Ausgleich zum 14:14 hinnehmen. Bei den beiden nächsten Punkten packten die Jungs voll zu und holten so den verdienten Sieg und zwei Punkte. Nach einem spielfreien Wochenende steht in 14 Tagen die Auswärtspartie beim Tabellenführer in Köln an.

Bis demnächst,
Arne

Wer sich schon umfassend informieren und damit angemessen vorbereiten möchte ist hier richtig:
Hartmut Röttger, 22.01.2017 23:28 Uhr
3. Winterfest am 4. Februar 2017 - Vorverkauf läuft
Der schwungvolle Jahresauftakt für alle Aaseerinnen und Aaseer soll es sein: Das 3. Winterfest am Samstag, 4. Februar 2017: Mit Tanz, DJane, Programm und Ehrungen knüpft es – im „kleinen Rahmen“ des Multifunktionshauses – an die gute Blue-Night-Tradition an; in Cocktailbar und Bistro lässt sich mit etwas Distanz zum Tanzball feiern.

Für den Imbiss sorgen im Food-Truck des elbén-Projektes syrische Flüchtlinge, die mit "Manakish" ein einfaches arabisches Fladenbrot anbieten, zubereitet mit Fleisch, als vegetarische oder vegane Variante.

Keine Kleiderordnung, aber festliches Outfit ist weiterhin gern gesehen.

Wie immer sind nicht nur die Mitglieder eingeladen, sondern ebenso Kursteilnehmer, Nachbarn, Freunde, Sponsoren und Unterstützer des Vereins.

Beginn ist um 19.30 Uhr; Eintrittskarten zum Preis von 7,- Euro (inkl. Begrüßungssekt) gibt es in der Geschäftsstelle.
Jens Nagl, 22.01.2017 14:47 Uhr
Sporteln am Wochenende sonntags in der Cappenberg-Schule
Wie in den letzten Jahren veranstaltet der SV Blau-Weiß Aasee für Familien mit Kindern zur Wintersaison das SPORTELN AM WOCHENENDE, das seit dem 6. November 2016 bis zum 26. März 2017 (fast) jeden Sonntag von 10.00 bis 13.00 Uhr in der Turnhalle der Gottfried-von-Cappenberg-Grundschule, Glatzer Weg 9 (Nähe Clemenshospital/ Kappenberger Damm) stattfindet.

 
Die Termine: 06.11.2016 13.11.2016 27.11.2016 04.12.2016 11.12.2016 18.12.2016
08.01.2017 15.01.2017 22.01.2017 29.01.2017 05.02.2017 12.02.2017 19.02.2017
26.02.2017 05.03.2017 12.03.2017 19.03.2017 26.03.2017    

Das Finale der 21. Sporteln-Saison steigt am 02.04.2017 in der Sporthalle des Berufskollegs Hansaschule.

Die Teilnahme kostet pro Mal und Person 1,50 Euro, eine Familie sportelt für 4,- Euro, eine Saison-Dauerkarte für alle 15 Termine liegt pro Person bei 15,- Euro.
Jens Nagl, 22.01.2017 14:47 Uhr
Einladung zur Bürgersprechstunde bei Blau-Weiß Aasee
Der Kommissar geht um - Bürgersprechstunde bei Blau-Weiß Aasee
 
Wieder am 7. Februar 2017 hält Polizei-Oberkommissar Martin Baron seine Sprechstunde für die Bürger der Aaseestadt (und angrenzenden Viertel) im Multifunktionshaus des SV Blau-Weiß Aasee.

Sie können hier Probleme im Viertel, Streit in der Nachbarschaft, Anregungen zur Lösung von Verkehrsproblemen etc. an jedem ersten Dienstag im Monat von 17.00 bis 19.00 Uhr „mit Ihrem Polizisten“ vor Ort besprechen.


Telefonisch ist Martin Baron unter seiner Dienstnummer (0251-) 275-16 53 zu erreichen.
Jens Nagl, 22.01.2017 14:47 Uhr
Yoga Extras

Faszien Yoga am 19.02.2017

Beim Faszien-Yoga übst Du ruhige, sanfte Haltungen und widmest Dich mit Hingabe und Empathie Dir selbst. Du genießt die intensive Dehnung, tiefe Entspannung der Muskeln und des Gewebes. Durch diese Übungen wird Dein Bindegewebe erneuert und gestärkt, ein Energieaustausch findet statt. Der Stress in Deinem Körper wird abgebaut, er bleibt gesund und flexibel. Die Stunde ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet.

Wann: 19.Februar 2017 um 10.30 - 12.00 Uhr
Wo: Multifunktionsraum
Beitrag: 9,00 €
Kursleitung: Claudia Pogorzalek (Yoga-Lehrerin)
Anmeldung: gesundheitssport@blau-weiss-aasee.de







Yogaworkshop am 5.02. und 23.04.2017

Für alle, die Yoga kennenlernen oder neue Impulse für Ihre Praxis bekommen möchten. Wir üben Yoga im Vinyasa Stil und praktizieren bestimmte Übungen mit Fokus auf die richtige anatomische Ausrichtung und eine fließende Atmung, um die Wirkung der Asanas entfalten zu können. Im theoretischen Teil geht es darum, auf bestimmte körperliche Einschränkungen einzugehen und Hinweise bezüglich der Übungen geben.
Die Termine sind unabhängig voneinander und einzeln buchbar.

Wann 5.Februar 2017 um 9.30 - 13.30 Uhr
23.April 2017    um 9.30 - 13.30 Uhr
Wo: Bewegungsraum
Beitrag: 20,00 € pro Termin
Kursleitung: Anna Schrage (Yoga-Lehrerin)
Anmeldung: gesundheitssport@blau-weiss-aasee.de


Verena Roschka, 19.01.2017 14:07 Uhr
Fußball: Erste-Hilfe-Kurs mit Schwerpunkt Sport für Trainer, Übungsleiter, Kursleiter
Im Januar 2017 bietet die Abteilung Jugendfußball in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst e.V. Stadtverband Münster den Trainer/innen, Übungsleiter/innen und Kursleiter/innen von Blau-Weiß Aasee einen Erste-Hilfe-Kurs speziell für (u.a.) folgende Schwerpunktthemen an:

- Spezielle Verletzungen und Situationen beim Sport
- Störungen der Vitalfunktionen
- Verletzungen des Bewegungsapparates
- Diagnostik und Akuttherapie von Sportverletzungen 

Wir werden ...
mehr ...
Jens Nagl, 15.01.2017 15:52 Uhr
Volleyball: Newsletter Januar 2017
Liebe Volleyballfreunde,
liebe Freunde des SV Blau-Weiß Aasee Münster,
 
neben der Möglichkeit, sich die wichtigsten Informationen von unserer Internetpräsens unter www.blau-weiss-aasee.de zu holen, habt ihr mit dem angehängten Newsletter die Chance, künftig noch besser informiert zu sein. Die An- oder Abmeldung erfolgt dabei ganz einfach durch eine formlose Mail an bwa-volleyballnews@web.de. Also solltet ihr kein Interesse an diesem Newsletter haben, einfach schnell eine Mail schreiben und wir nerven euch nicht wieder.
Wir hoffen, ihr habt viel Spaß mit dem Newsletter und fühlt euch fortan noch besser informiert.
Hartmut Röttger, 12.01.2017 16:45 Uhr
Volleyball: Damen 1 Freundschaftsspiel gegen SV Bad Laer
Am Mittwoch besuchten uns die Spitzenreiterinnen der 3. Liga West, um uns mit einem Freundschaftsspiel aus unserem Winterschlaf zu wecken. Es dauerte tatsächlich auch bis zum Ende des ersten Satz bis wir gegen die Mädels aus Bad Laer unsere leicht eingefrorenen Augenlider öffnen konnten und uns bereit zeigten, die von weihnachtlicher Gemütlichkeit gezeichneten Glieder in Richtung des Spielgerätes zu strecken - zumindest immer dann, wann dies ohne zusätzlichen Bewegungsaufwand möglich war. Weil aber auch Bad Laer das große Feuerwerk wohl schon Silvester abgefeuert hatte, reichte die ausgefeilte Sparflammenstrategie für den Gewinn der Sätze zwei bis vier. Erst im fünften Satz unterlagen wir erneut dem Ligaprimus, dem wir bereits für dieses Wochenende einen guten Start in die Rückrunde wünschen! Uns bleibt die Erkenntnis, bei einem Kugelblitzangriff dürfen zwischen Annahme und Angriff höchstens fünf Sekunden liegen (vgl. Frau Shimizu in Mila Superstar, Staffel 4, Folge 42, 10:50min)! Oder weniger theoriebasiert:
Wir sind jetzt wieder wach und bis zum 15.01.2017, 16:00 Uhr, zum Heimspiel gegen den SC Langenhagen sind wir auch wieder schnell - am Boden und in der Luft! (Foto:J.Papke)
Nils
Hartmut Röttger, 06.01.2017 20:48 Uhr
Skifreizeit 2016/17: Sieben Tage blau-weißer Himmel
Auch die dreizehnte Skifreizeit des SV Blau-Weiß Aasee war wieder ein voller Erfolg.

In der Zeit vom 25. Dezember 2016 bis 2. Januar 2017 ging es wieder ins riesige Skigebiet Kaltenbach/Hochzillertal-Hochfuegen einschließlich aller Anlagen im österreichischen Zillertal mit Hintertuxer Gletscher.
 

Nach sieben Tagen ohne Wolken mit herrlich BLAU-WEISSEM Himmel sind die Teilnehmer am Montag (fast) vollständig zurückgekehrt und wohlbehalten wieder in Münster eingetroffen.
Jens Nagl, 02.01.2017 23:16 Uhr
Volleyball: Damen 1 - Zum Heimsieg getrommelt

Mutoto e.V. spendet Trommel für Blau-Weiß Aasees Volleyballerinnen


Münster. Die Halle bebt, wenn die Blau-Weiß-Aasee-Trommler das 1. Damenteam in der Dritten Volleyball-Bundesliga mit ihren Pauken unterstützen. Künftig mischen sich ganz neue Töne unter das Powerplay. Richard Nawezi, Vorsitzender des münsterischen Vereins Mutoto - Kinder im Kongo, überreichte jetzt den Trommlern ein kongolesisches Schlaginstrument für den besonders satten Sound. "Wir freuen uns sehr über diese lautstarke Ergänzung, die gleich von einem schönen Heimerfolg gekrönt war, und die generell gute Zusammenarbeit unserer beiden Vereine", betonte Hugo Domin, Vereinsvorsitzender von Blau-Weiß Aasee. Beide Vereine verbindet eine lange Partnerschaft. Blau-Weiß Aasee hat bereits mehrfach für ein Volleyball-Projekt mit dem Mutoto Village in Lubumbashi (Demokratische Republik Kongo) gespendet. Auch die kongolesische Akrobatik- und Theatergruppe Mutoto Chaud, die sich derzeit auf ihre fünfte Deutschlandtournee vorbereitet, war schon häufiger auf dem Vereinsgelände in Münsters Süden für Auftritte und Workshops zu Gast. "Wir sind stolz darauf, Teil des Sponsorenpools der Damen zu sein", hielt Richard Nawezi fest, dem die Nachwuchsförderung am Herzen liegt. Für das kommende Jahr planen beide Vereinschefs bereits weitere gemeinsame Projekte.

Mutoto e.V. wurde im Jahr 2000 gegründet. Der Verein unterstützt Kinder und Jugendliche im Kongo durch kulturelle und soziale Vorhaben. In Deutschland ist Mutoto in Schulprojekten, entwicklungspolitischer Bildungsarbeit und Kulturaustausch aktiv.

Weitere Infos: www.mutoto.de, oder auf facebook.com/pages/Mutoto-eV und Youtube:
www.youtube.com/user/MutotoChannel

Hartmut Röttger, 02.01.2017 17:04 Uhr
Volleyball: Neuer Trainer in der Volleyballabteilung
Vier neue Trainer präsentiert die Volleyball Abteilung von BWA zum Jahresende.

Theresa Enzl, Samuel Schleitzer und Marcel Middendorf bestanden kurz vor Weihnachten ihre Prüfung und sind ab sofort die neuen C-Lizenz-Trainer im Verein. 120 Std. Ausbildung und 15 Std. Prüfung absolvierten sie im abgelaufenen Jahr „zusätzlich“ zu ihren Übungsleiterstunden in der Betreuung ihrer Mannschaften. Hut ab vor dieser Leistung!
 
Noch einen drauf setzte Jugendtrainer Sven Müller. Er bestand  nach der C-Trainer-Prüfung auch die Prüfung zum B-Lizenz-Trainer und ist somit der erste Trainer in diesem Lizenzbereich in der Volleyball-Abteilung. Beides in diesem Jahr, dabei leistete er insgesamt ca. 220 Std Ausbildung ab, um diese Lizenzstufe zu erreichen. Alle Stunden trotz des Trainings und der Betreuung mehrerer Mannschaften in dieser Saison. Hut ab vor dieser Leistung!


v.l.n.r.: Samuel Schleitzer, Sven Müller, Vereinsvorsitzender Hugo Domin, Theresa Enzl, Trainerausbilder Nils Kaufmann und Marcel Middendorf 
 
Somit sind die Volleyballer von BWA neben den A-Trainern Warnck, Kaufmann und Theis eine der bestens aufgestellten Volleyball-Abteilungen in Münster in der Trainerqualität und können der weiteren rasanten Entwicklung im Verein bei der hohen Anzahl an Mannschaften beruhigt entgegensehen.
 
Weitsichtig vom Vorstand geplant, ist das in die Ausbildung investierte Geld gut angelegt, und wir können mit diesen Fachleuten beruhigt nach vorne schauen. Nun sollten wir versuchen, diese Trainer auch längerfristig an den Verein zu binden, um einen kontinuierlichen Ausbildunsprozess einzuleiten.
 
D. Theis
Marcel Middendorf, 24.12.2016 16:28 Uhr
Neujahrswanderung mit Blau-Weiß Aasee
Bei Frost, Sonne, Schnee oder Nebel werden wir ungefähr drei bis vier Stunden 12 km wandern und anschließend in einem Café einkehren.

Bequeme Schuhe, wetterangepasste Kleidung, Verpflegung und Getränk während der Wanderung sind notwendig. Wir starten am 01.01.2017 um 10.15 Uhr vom Parkplatz bei Blau-Weiß Aasee.

Für die An- und Abreise aller Teilnehmenden werden private Pkws benötigt. Die Kosten für das Mitfahren werden auf die Mitfahrenden verteilt. Die Fahrtkostenerstattung beträgt 0,30€ pro km.


Um eine Anmeldung mit Angabe eines Fahrangebotes oder Mitfahranfrage wird bis 30.12.2016 an info-wandern-ms@gmx.de gebeten.

Claudia Brörmann

Jens Nagl, 18.12.2016 21:24 Uhr
Belgische Bierprobe spezial am 21. Januar im Bistro54
So groß ist Belgien gar nicht – die Landesfläche ist kleiner als die von Nordrhein-Westfalen. Aber bei der Vielzahl der Brauereien und der Vielfalt der Biere lohnt ein genaueres Hinsehen. Wir legen unser Augenmerk bei dieser Veranstaltung auf die Provinzen Hennegau, Flämisch- und Wallonisch-Brabant. Brabant ist die Gegend um Brüssel und das Hennegau schließt sich südlich an. Bekannt sind u. a. die Städte Leuven, Mons, Charleroi und Tournai.

Die Auswahl der 10 präsentierten Spezialbiere ist uns nicht leicht gefallen. Ohne Probleme hätten es sehr viel mehr sein können. Aber wir sind sicher, eine interessante Auswahl getroffen zu haben.

Bei einem belgischen Abendessen stellen wir die Region in Wort und Bild vor, erzählen von unseren Erlebnissen vor Ort, geben Tipps für bierige Erkundungen auf eigene Faust und den einen oder anderen Hinweis auf Literatur, Musik und Kunst werden wir uns selbstverständlich nicht verkneifen.

Jens Nagl und Björn Wagner freuen sich auf zwei schöne Abende mit interessierten Gästen!

Auf Anfrage bieten wir eine vegetarische Variante des Abendessens an.

Belgische Bierprobe spezial: Biere aus Brabant und Hennegau
Termin: Samstag, 21.01.2017
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: Bistro54
Nur Vorverkauf: 39,- € pro Person

Jens Nagl, 18.12.2016 21:24 Uhr