Aktuelles
Volleyball: Damen 1: Spielplan im Netz und Trikots auf dem Dach


v.l.: Christian Bake (Verwaltungsdirektor des Clemenshospitals), Nils Kaufmann (Trainer), Maike,
Pia, Saskia, Kerstin, Patricia, Friederike, Hannah und Hugo Domin (1.Vorsitzender)

Seit dem Wochenende haben wir einen Spielplan und wie es für sich eine gute Playlist gehört, gibt es keine Tiefen, nur Höhen: Los geht es am 18.09.2016 um 16:00 Uhr in der Aasee-Halle gegen die Absteigerinnen aus der 2. Bundesliga, TV Eiche Horn Bremen. Und am letzten Spieltag zum großen Finale am 08.04.2017, 19:00 Uhr kommt – Dramentheorie beim DVV – BSV Ostbevern! Und hier findet ihr alle weiteren Höhen unseres Spielplans.
Apropos Höhen: Neue Trikots gab es dann am Montag auf dem Hubschrauberlandeplatz des Clemenhospitals! Vielen Dank an die Raphaelsklinik und das Clemenshospital für den feinen Zwirn, die tolle Unterstützung und den klasse Ausblick … fast bis nach Bremen! 

Die Westfälischen Nachrichten schreiben: BWA Neuling beginnt mit einem Heimspiel

Nils Kaufmann

Hartmut Röttger, 29.06.2016 16:39 Uhr
Fußball: Bericht der U17-Juniorinnen vom Sør Cup in Kristiansand
Nach einer Fahrt durch eine stürmische Nacht von Donnerstag auf Freitag sind die B-Juniorinnen in Begleitung von Beate Ochsenfarth, Henning Müter und Enno Stemmerich gut in Kristiansand angekommen. Auf der Überfahrt von Hirtshals nach Kristiansand konnten schon erste internationale Bekanntschaften geknüpft werden. Hier fand unter anderem eine zufällige Begegnung mit den Gästen aus Madagaskar statt.


Am nächsten Morgen fand um 8 Uhr das erste Spiel der Vorrunde in der Sparebanken Sør Arena gegen Kringlebotn/Sædalen statt, ein Stadion, in dem sonst nur die Profis spielen dürfen. Nach einer deutlich besseren zweiten Halbzeit mussten sich die Gäste aus Deutschland mit einer 0:3-Niederlage geschlagen geben. Um das gute Wetter auszunutzen, ging es direkt in den Wasserpark Badelandet. Hier wurden alle Rutschen auf Herz und Nieren geprüft. Abends ging es dann zur legendären Cup Show (in diesem Jahr Pink Party), die unter dem Motto "Aufruf gegen Mobbing" stand. Hier fand unter anderem die Begegnung mit der Mannschaft aus Ecuador statt und die Gäste aus Deutschland lernten die Superstars der norwegischen Popkultur kennen. Bei der mit Pyrotechnik gespickten Bühnenshow á la Rammstein lieferten die Mädchen und ihre Coaches eine phänomenale Tanzeinlage, die des Hauptacts würdig gewesen wäre.


Am dritten Tag standen die nächsten beiden Spiele an. Obwohl die Betreuer die Mannschaft zielstrebig zum falschen Austragungsort lotsten, erreichte das Team dank der vielen hilfsbereiten ehrenamtlichen Helfer den richtigen Spielort noch pünktlich.
Durch den vollen Körpereinsatz der gesamten Manschaft und ein überragendes Solo der Kapitänin Theresa Kohl ("Zeig ihnen, dass du besser bist als Messi!") sicherte sich BWA den ersten Punkt des Turniers mit einem 1:1 gegen Åsane. Der Punkt reichte jedoch nicht zum Weiterkommen, da am Nachmittag mit Randesund der Sieger der letzten beiden Jahre wartete und das Spiel 0:8 verloren ging. Die norwegischen Spielerinnen zeigten, dass sie seit dem 6. Lebensjahr Fußball spielen. Das gemeinsame Mannschaftsfoto unterstrich die Freundlichkeit der gut gelaunten norwegischen Mädels und die Niederlage beeinträchtigte auch nicht die gute Stimmung der Mädels aus Münster. Nachdem der Sieg von Deutschland im Achtelfinale stilecht mit Fahne, Trikot und Schminke bejubelt worden war, ging es in die Disko. Sofort wurden die Jacken beiseite gelegt und die Tanzfläche erobert. Dabei wurden neue Bekanntschaften mit norwegischen Gästen geknüpft, doch nach zwei Stunden Feiern endete der Abend mit der Erkenntnis, dass norwegische Jungs schüchterner sind als deutsche Mädchen.

LG Beate, Henning und Enno
Jens Nagl, 27.06.2016 14:10 Uhr
Einladung zur Bürgersprechstunde bei Blau-Weiß Aasee
Der Kommissar geht um - Bürgersprechstunde bei Blau-Weiß Aasee
 
Wieder am 6. Juli 2016 hält Polizei-Oberkommissar Martin Baron seine Sprechstunde für die Bürger der Aaseestadt (und angrenzenden Viertel) im Multifunktionshaus des SV Blau-Weiß Aasee.

Sie können hier Probleme im Viertel, Streit in der Nachbarschaft, Anregungen zur Lösung von Verkehrsproblemen etc. an jedem ersten Mittwoch im Monat von 17.00 bis 19.00 Uhr „mit Ihrem Polizisten“ vor Ort besprechen.


Telefonisch ist Martin Baron unter seiner Dienstnummer (0251-) 275-16 53 zu erreichen.
Jens Nagl, 27.06.2016 13:34 Uhr
Fußball: U17-Juniorinnen auf dem Weg zum Sør Cup nach Kristiansand
Vom 24. bis zum 29. Juni 2016 reist die U17-Mädchenmannschaft von Blau-Weiß Aasee nach Kristiansand in Südnorwegen, eine der Partnerstädte Münsters. Neben der Turnierteilnahme am Sør Cup, einem großen internationalen Fußballturnier, das z.T. auch in großen Stadien ausgetragen wird, steht vor allem die Völkerverständigung und das Kennenlernen der norwegischen Kultur im Mittelpunkt. So ist neben den Spielen ein umfangreiches Rahmenprogramm vorbereitet, bei dem der Besuch des Bürgermeisters, eine Bootstour, die Erkundung der Altstadt, des Fischmarkts, der Festung Christiansholm und einige andere Programmpunkte geplant sind.

Die U17-Fußballerinnen mit ihren Trainern Beate Ochsenfarth, Henning Müter
und Enno Stemmerich am Donnerstagabend vor ihrer Abreise nach Kristiansand

Unterstützt wird diese Fahrt von norwegischer Seite durch die Übernahme der Kosten für die Fährüberfahrt, allen Übernachtungen, die in einer Schule stattfinden sowie sämtliche Mahlzeiten. Darüber hinaus wird die Fahrt vom Verein Blau-Weiß Aasee und vom Amt für Bürger- und Ratsservice der Stadt Münster gefördert.

Durch den Gewinn des diesjährigen Blau-Weiß-Aasee-Fotowettbewerbs mit dem Motto "Blau-weiß sportlich
unterwegs" dürfen sich die Fußballerinnen über einen neuen Satz Mannschaftsshirts freuen und können so den Verein und die Stadt optimal repräsentieren.

Beate Ochsenfarth

Jens Nagl, 23.06.2016 23:57 Uhr
Integrativer Sport: Erfolgreiche Teilnahme am Leonardo Campus Run
Am Mittwoch hat die integrative Laufgruppe von Blau-Weiß Aasee zum wiederholten Male am Leonardo-Campus-Run mit Erfolg teilgenommen. 15 Starter sind alle 5 km gelaufen.

Wer Spaß hat mit uns zu tranieren: Wir treffen uns dienstags immer um 18 Uhr am Vereinshaus.

Volker Brummel
Jens Nagl, 23.06.2016 23:44 Uhr
Integrativer Sport: Blau-Weiß Aasee auf dem Markt der Möglichkeiten
Das Zentrum für Planung und Evaluation Sozialer Dienste (ZPE) der Universität Siegen veranstaltete am 17. Juni das Projektforum „Sport in Viel(falt)!“. Der SV Blau-Weiß Aasee war vom BRSNW hierzu in die Siegerlandhalle eingeladen worden.

Inklusion gemeinsam und erfolgreich durch Sport umzusetzen war die Zielsetzung dieser interessanten ganztägigen Veranstaltung. Als Beispiel für gelungene Inklusionsarbeit konnte Blau-Weiß Aasee – vertreten durch Sophie Briefs, Dennis Marzinkowski und Dietmar Sonius – seine langjährigen Erfahrungen und innovativen Projekte auf dem „Markt der Möglichkeiten“ präsentieren.


Insbesondere der TischTennisRoboter und die Trainingsmethoden der Fußballabteilung fanden große Beachtung.


Aufgrund seiner vorbildlichen, innovativen und nachhaltigen Arbeit wird Blau-Weiß Aasee als einer der ersten Sportvereine demnächst im neugegründeten Inklusionskataster NRW geführt.

Jens Nagl, 21.06.2016 15:46 Uhr
Volleyball: Männliche Jugend sucht Verstärkung
Du bist zwischen 8 und 12 Jahre alt? Du hast Lust auf einen Mannschaftssport? Dann sei dabei!

Die männliche Jugend der Volleyballer sucht zur Verstärkung Jungs wie dich. Also schau doch einfach mal bei unserem Training vorbei. Ganz wichtig: Sportsachen nicht vergessen, damit du direkt mitmachen kannst!

Das Training ist immer:

dienstags, 15.00-16.30 Uhr, Aaseesporthalle (Bonhoefferstr. 50)
freitags, 14.30-16.00 Uhr, Aaseesporthalle (Bonhoefferstr. 50)

Hast du noch Fragen? Dann wird Mark Worrmann (0176-32 30 13 47, mark-w@t-online.de) dir diese gerne beantworten!

Jens Nagl, 21.06.2016 14:55 Uhr
Crossminton: Unentschieden gegen Köln erhält Chance auf die Deutschen Meisterschaften
Die Bundesligamannschaft des SV Blau-Weiß Aasee Münster konnte am Freitagabend mit einem 3:3-Unentschieden die Chance auf die Teilnahme am Endturnier um die Deutsche Meisterschaft wahren.

Beide Teams konnten in Topbesetzung antreten, womit Spannung bis zum letzten Punkt garantiert war. Jana Hückinghaus und Kristopher Weber konnten ihr Einzel nach Hause bringen, und somit für ein zwischenzeitliches 2:2 nach den Einzeln sorgen. Ein 3:1 wäre jedoch durchaus im Bereich des Möglichen gewesen, hätte Adrian Lutz einen seiner drei Matchbälle genutzt. Am Ende musste er sich jedoch mit 20:22 im dritten und entscheidenden Satz geschlagen geben. Auch die Doppel brachten keine Entscheidung. Münster entschied sich dafür, ein starkes Mixed aufzustellen und somit den einen Punkt aus Köln zu entführen.

Für Münster im Einsatz: Jana Hückinghaus, Daniel Zabel, Kristopher Weber und Adrian Lutz

Nach Beendigung der Hinserie steht die Truppe nun auf dem zweiten Tabellenplatz. Das Nächste Heimspiel ist für Ende Juli geplant. Eine genaue Terminierung wird noch bekannt gegeben.
Jens Nagl, 21.06.2016 14:44 Uhr
Volleyball: Einkleidung der Medaillengewinner zum Startschuss der Kooperation mit der WL BANK
Trainingsauftakt der Volleyballjugend für die Saison 2016/2017
  
Der Trainingsauftakt 2016/17 der jüngsten Volleyballerinnen des SV Blau-Weiß Aasee fand in diesem Jahr auf der Beach-Anlage des Vereins an der Bonhoefferstraße 54 statt. Gewählt wurde dieser außergewöhnliche Schauplatz anlässlich der Besiegelung einer neuen Sponsoring-Partnerschaft des Volleyball-Nachwuchses mit der WL BANK. Mit insgesamt sieben Trikotsätzen wurden die U13- und U12-Volleyballerinnen von Dr. Axel Roßdeutscher, stellvertretender Bereichsleiter Personal, Anne Görges, Spezialistin für Marketing und Kommunikation bei der WL BANK sowie Hugo Domin, 1. Vorsitzender des SV Blau-Weiß Aasee an diesem Nachmittag eingekleidet. Alle Anwesenden im Sportpark Blau-Weiß Aasee waren sich einig: Die neuen Trikots mit dem Logo der WL BANK sehen super aus! Das sportliche Rahmenprogramm bildete ein kinderorientiertes Beachvolleyballtraining unter den Augen vieler Trainer, Eltern und besonders des Trainers der 3.-Liga-Damen von Blau-Weiß Aasee, Nils Kaufmann.

Die Medaillengewinner der U13- (E-Juniorinnen) und U12-Volleyballerinnen (F-Juniorinnen) belegten in 2016 bei den Westdeutschen Meisterschaften den zweiten bzw. den dritten Rang und gehören somit zu den Top-Teams in Nordrhein-Westfalen. Die Philosophie des Vereins ist es jedoch, alle Kinder mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen zum Volleyball hinzuführen, so dass in einer Altersstufe schon einmal sechs Mannschaften auf ganz unterschiedlichen Spiel-Niveaus in den Liga-Betrieb starten. Die WL BANK unterstützt nun dieses auf breiter Basis fußende Konzept, aus dem sich nachweislich bereits Spitzenleistungen ergeben haben: Sichtbarer Ausdruck dieses Programms „Aus der Breite in die Spitze“ im Erwachsenenbereich ist der jüngste Aufstieg der Damen I in die 3. Liga.

Die WL BANK bietet in Zusammenarbeit mit dem Verein und seiner Volleyballabteilung seit mehreren Jahren eine Ferienbetreuung für Mitarb eiterkinder an. Mit dem Sponsoring möchte die Bank ihre lokale Verbundenheit zum Ausdruck bringen und ihr Engagement für das betriebliche Gesundheitsmanagement ausbauen. Dr. Axel Roßdeutscher, stellvertretender Bereichsleiter Personal, begrüßt insbesondere das große Kursangebot in räumlicher Nähe zur WL BANK. Für Blau-Weiß Aasee spricht ausseiner Sicht die professionelle Teamarbeit mit außergewöhnlich attraktiver Umsetzung.

Über die WL BANK:
Die WL BANK ist eine Tochter der WGZ BANK, Düsseldorf, und gehört mit einer Bilanzsumme rund 38 Mrd. Euro zu den größten Pfandbriefbanken Deutschlands. Rund 370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am Hauptsitz in Münster, in den Repräsentanzen Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München sowie an mehreren Vertriebsstandorten bundesweit tätig. Zu den Kunden der WL BANK gehören neben den Volksbanken und Raiffeisenbanken in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe zahlreiche Unternehmen der Wohnungswirtschaft, Fonds und Investoren sowie deutsche Kommunen. Zudem ist die WL BANK vom Great Place to Work Institut prämiert als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands.

Hartmut Röttger, 20.06.2016 16:49 Uhr
Volleyball: Saisonrückblick 2016

Liebe Volleyballfreundinnen und Freunde, liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste unserer Homepage,

die vergangene Saison 2015/16 hat viel Spaß, aber auch viel Arbeit gemacht. Euch allen einen herzlichen Dank, dass alles so gut geklappt hat: Hier die High- Lights in kurzer Form:

In dieser Saison gab es vier Aufstiege (!) zu feiern:

Damen I mit dem Trainergespann Nils Kaufmann und Jojo Paetz schaffte nach einer spannenden Relegation zum 2. Mal hintereinander einen Aufstieg und spielt in der kommenden Saison in der dritthöchsten Liga des Deutschen Volleyball-Verbandes. Erstmalig in der BWA-Vereinsgeschichte spielt somit eine Mannschaft in Bundesliga.

Herren I spielen in der nächsten Saison in der Regionalliga. Hier konnten wir den Platz des Absteigers USC Münster übernehmen. Wir freuen uns besonders, dass diese Mannschaft mit Matthias Warnck einen frisch gebackenen A-Lizenz-Trainer vorweisen kann.

Herren II schafft den direkten Aufstieg in die Oberliga. Glückwunsch an ein starkes Team und an Trainer Ben Helmus.

Damen V spielt ab sofort in der Bezirksliga. Hier trägt das Engagement von Thomas Asche erste Früchte und wir sind auf die weitere Entwicklung dieser Mannschaft gespannt.

Die Erfolge in der weiblichen Jugendmannschaften sind selbstsprechend. Nach einem tollen 2. Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften der E-Jugend um Trainerin Hannah Niehues folgte in der F-Jugend ein hervorragender 3. Platz. Bei der selbst ausgerichteten Westdeutschen Meisterschaft der A-Jugend von Dieter, Kerstin und Sven konnten wir mit einem starken 6. Platz etablierte Vereine wie Lüdinghausen, Paderborn oder Senden hinter uns lassen. Wir sind in allen Altersklassen bei der weiblichen Jugend vertreten und starten in der nächsten Saison mit fünf Mannschaften in den jeweiligen Oberligen des Westdeutschen Volleyball-Verbandes.

Unsere männlichen Jugendmannschaften werden in der nächsten Saison in fünf von sechs Altersklassen starten. Wir stemmen hier mit wenigen Trainern einen großen organisatorischen Aufwand und benötigen dringend qualifizierte Unterstützung.

Besonderes Augenmerk sollen Sponsoring- und Marketingaktivitäten erhalten, damit auch in der nächsten Saison die Volleyballabteilung mit Trikots, Mannschaftsessen und Finanzspritzen (Schiedsrichterkosten, Fahrkosten etc.) unterstützt wird, denn nur mit den Beitragszahlungen unserer Mitglieder, können zukünftige Aufgaben (Trikots, Material und Bälle, über 30 Trainergehälter usw.) nur schwer geschultert werden. Wir würden uns freuen, wenn Ihr bei Bedarf die Dienste unserer Sponsoren unter Nennung eurer Verbindung zum BWA in Anspruch nehmen würdet.

Der Sponsoren- und Unterstützerpool wird immer größer und ist in dieser und in der kommenden Saison u. a. um die AOK Nordwest, Vereinigte Volksbank Münster und die WL Bank gewachsen. Unsere Bitte: Berücksichtigt unsere Unterstützer bei Euren Einkäufen und nennt dabei gerne unseren guten Namen.

Wir benötigen ferner Helfer, Fahrer, Autos (Busse) besonders für unsere Damen I und Herren I sowie für den Jugendbetrieb. Da wir alle Heimspiele zu kleinen Events machen wollen, ist Eure Hilfe stets willkommen!

Ansprechpartner: Dieter Theis und Tilman Fuchs

Jutta Holtmann, Norbert Kux und Hugo Domin

  

Hartmut Röttger, 18.06.2016 17:08 Uhr
Mitgliederversammlung am Mittwoch um 19.00 Uhr
Zur Mitgliederversammlung 2016 lädt der SV Blau-Weiß Aasee herzlich ein. Sie findet statt am Mittwoch, den 15. Juni um 19.00 Uhr im Multifunktionshaus und bietet wie immer die Gelegenheit, sich über die Entwicklungen im Verein zu informieren sowie in wichtigen Fragen mitzubestimmen und somit die weitere Ausrichtung des Vereins zu beeinflussen.

Die Einladung ist schriftlich an alle Mitglieder ergangen. Zur Vorbereitung auf die Sitzung ist das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 17. Juni 2015 hier veröffentlicht.

Jens Nagl, 13.06.2016 18:28 Uhr
Fußball: Aufstieg zur Bezirksliga

Es ist geschafft - BWA ist in die Bezirksliga aufgestiegen

Sportlich spannend waren für das Team von Costa Fetsch und Tobias Steens die Spiele um den Aufstieg in die Bezirksliga. Nach der unglücklichen Niederlage im ersten Entscheidungsspiel gegen die SG Sendenhorst, mussten in den Spielen gegen Union Lüdingahusen die Entscheidung fallen. Zunächst trennten sich BWA und Union Lüdinghausen im ersten Aufstiegsfinale vor gut 500 Zuschauern im Sportpark BW Aasee und bei Temperaturen um die 30 Grad torlos unentschieden. Das Rückspiel in Lüdinghausen brachte dann die Entscheidung. Nach einem nervenaufreibendem Spiel erkämpfte BWA sich ein 1 : 1 und war damit erstmals in der Geschichte des Vereins in die Bezirksliga aufgestiegen.

BW Aasee verliert das erste Entscheidungsspiel gegen die SG Sendenhorst mit 0:1 (0:0) nach tollem Kampf durch einen unberechtigten Elfmeter.
Berichte
:
WN-online  ♦ Heimspiel  ♦ BWA-Liveticker.

BW Aasee und Union Lüdinghausen (0 : 0) torlos im ersten Aufstiegskrimi. Ein wunderschöner Sporttag im Sportpark BW Aasee bei bestem Wetter.
Berichte:WN-online  ♦ WN-FotostreckeHeimspiel  ♦ BWA-Liveticker

BW Aasee erkämpft sich gegen Union Lüdinghausen ein 1 : 1 und ist in die Bezirksliga aufgestiegen.
Berichte
:
WN-online 1  ► WN-Online 2  ♦ Heimspiel  ♦ BWA-Liveticker
Rolf Gerlach, 12.06.2016 19:47 Uhr
Fußball: EM tippen mit Bezirksligist Blau-Weiß Aasee

Unter https://www.kicktipp.de/ms-geht-aus/ geht es zur Tipprunde "Aasee_EM_TIPP_ 2016". Die Teilnahme ist kostenlos, dem Sieger winkt ein Pokal.

"Blau-Weiß Aasee: Ausgepumpt, aber aufgestiegen", berichten die

"BW Aasee zittert lange und jubelt am Ende doch ausgelassen", schreiben die  (MS)
"Nicht nur Meister, sondern Aufsteiger", titelt
"Bitteres Aus für Union Lüdinghausen - 1:1 gegen BW Aasee reicht nicht", melden die (LH)

Jens Nagl, 10.06.2016 09:25 Uhr
Fußball: Integrativ-inklusiver Sport sagt Dankeschön
Über 60 Mädchen und Jungen, Eltern und Trainer des integrativen Sports von  Blau-Weiß Aasee freuten sich riesig über die Geschenke der Firma Trinkgut.

Herr und Frau Gorecki überreichten einen großzügen Scheck über 3.075,- Euro, die eine Tombola anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums des Getränke-Fachmarktes an der Hammer Straße 371 eingespielt hatte.

Zudem wurden die Spieler und Spielerinnen mit 20 Bällen und Deutschland-Schals beglückt. Mit der großzügigen Spende werden spezielle Trainingsgeräte, Trikots und der Aufbau einer vierten integrativen Fußballgruppe unterstützt.
Jens Nagl, 07.06.2016 17:01 Uhr
NEU(!) im fortlaufenden Angebot
Verena Roschka, 06.06.2016 17:37 Uhr