Aktuelles
Wandern mit und für die Kondition: Arnsberger Wald am 19. Juli
Sommer im Teutoburger Wald, Wiehengebirge oder Arnsberger Wald erleben: Leuchtendes Grün, blühende Blumen, schmale Pfade, prächtige Bäume, warme Sonnenstrahlen. Nach Geselligkeit und Bewegung werden wir in einem Cafe einkehren.

Die Wanderungen sind 17 bis 21 km lang und enthalten 300 bis 500 Höhenmeter Anstieg. Bequeme Schuhe, wetterangepasste Kleidung, Verpflegung und Getränk während der Wanderung sind notwendig.

Wir starten jeweils vom Parkplatz des SV Blau Weiß Aasee (Bonhoefferstr. 50). Für die An- und Abreise aller Teilnehmenden werden private Pkws benötigt, Anmeldungen mit Mitfahrangeboten werden sehr begrüßt. Die Kosten werden auf die Mitfahrenden verteilt. Die Fahrtkostenerstattung beträgt 0,30 Euro pro km; das sind pro Person 12,- bis 25,- Euro.

Sonntag, 19. Juli 2015: Arnsberger Wald
17 km, 400 m Anstieg: reine Gehzeit ohne Pausen 4 h 45 Min
Treffpunkt bei Blau-Weiß Aasee um 8.00 Uhr; Leitung: Claudia Brörmann

Fragen und Anmeldungen (Vor- u. Nachname, email, Mitfahrangebot oder -gesuch) können an info-wandern-ms@gmx.de gesandt werden. Die Erfüllung von Mitfahrgesuchen wird per email bestätigt.
Jens Nagl, 23.06.2015 10:44 Uhr
Gesundheitssport: Sommerferienkursprogramm 2015
Pünktlich zu Ferienbeginn am Montag, den 29.06. starten wir mit einem Sommerferienkursprogramm. In jeder Woche gibt es ein breit gefächertes Angebot an Kursen für die daheimgebliebenen Fitnessbegeisterten. Wir wünschen Euch viel Spaß.

Eine kleine Pause gönnen wir Euch und uns vom 13.07. - 26.07.15. In diesem Zeitraum haben wir Betriebsferien und das Multifunktionshaus (Geschäftsstelle, Fitnessstudio, Bistro, Kursbetrieb) bleibt geschlossen.
Annette Heinz, 19.06.2015 18:39 Uhr
Volleyball: Drahtesel-Cup 2015
Am Sonntag, den 21. Juni fand der 1. Blau-Weiße Drahtesel-Cup statt, ein Hobby-Brunch-Mixed-Beach-Turnier der Volleyballabteilung des SV Blau-Weiß Aasee.

Der Namensgeber des Turniers, Firma Drahtesel in Münster, spendete als Prämie für den 1. Platz zwei hochwertige wasserdichte Fahrradtaschen. Zwölf Hobby-Mixed-Paare hatten sich angemeldet, um beim internen Beachturnier diesen Preis auszuspielen.
Tony vom Bistro54 servierte uns ab 10 Uhr Frühstück und zum Mittag ein leckeres Nudelcurry-Gericht.

Zu Beginn lachte uns die Sonne und die ersten Spiele konnten in sommerlicher Strandatmosphäre ausgespielt werden. Doch auch die Regenschauer zu späterer Stunde konnten uns den Spaß nicht verderben und gegen 16 Uhr standen die Sieger fest!
Wir gratulieren Bianca und Tom zum 1. Platz und den tollen Satteltaschen!. Den 2. Platz belegten Peter und Malou und auf den 3. Platz spielten sich Dorina und Christian.

DANKESCHÖN noch einmal an Firma Drahtesel für ihr Engagement und die Taufe des „Drahtesel-Cups“!!

Jutta
Hartmut Röttger, 30.06.2015 18:05 Uhr
Volleyball: Organisation und Kommunikation von Sportmannschaften
Liebe Mannschaftssportler,
mein Name ist Janek, ich bin
Vereinskollege von Lena Domin und spiele auch Volleyball in Hamburg. Derzeit schreibe ich meine Masterarbeit über die Internet-Plattform mySportz.org, die die Organisation und Kommunikation von Sportmannschaften erleichtern soll. Um das Angebot zu optimieren, führe ich eine Umfrage durch – und würde mich hier über Eure Unterstützung freuen!
Über den folgenden Link gelangt ihr zu der Online-Umfrage: http://mysportz.cloudssi.com
Das Ausfüllen sollte nicht mehr als 15 Minuten in Anspruch nehmen. Jeder einzelne Teilnehmer hilft mir wirklich sehr weiter.

Im Vorfeld ein großes Dankeschön und sportliche Grüße,

Janek Meyn
(
janek-meyn@web.de 0151 23382945

Hartmut Röttger, 26.06.2015 20:01 Uhr
Es wird Zeit, dass Ferien kommen
„Es wird Zeit, dass Ferien kommen“, sagte letztens ein Vater zu mir. „Nun ist es wirklich gut gewesen“, und er zählte auf, was er alles um die Ohren hat. „Auch die Kinder sind ‚gar‘ und brauchen ihre Ferien.“ Die Zeugnisse sind geschrieben. So läuft in der Schule wenig. Sie schauen Filme oder haben Projektwoche.
Und nun kommen die Ferien, kommt der Urlaub. Endlich: Viel Schlaf haben, nichts tun müssen, die Seele baumeln und den „lieben Gott“ einen guten Mann sein lassen. Auf das „ganz viel“ kommt das „ganz wenig“.

Auch mir geht es ähnlich. Ich habe den Eindruck, dass ich mich in Extremen bewege. Dabei möchte ich gern den goldenen Mittelweg gehen, in meiner Mitte sein, ein ausgewogenes Leben führen, in allem das rechte Maß für mich finden. Das hat nichts mit halbherziger Mittelmäßigkeit zu tun, sondern mit einer gesunden, meiner menschlichen Natur angepassten Lebensart.

Der alte Mönchsvater Benedikt sprach von der Drittelung des Tages: Acht Stunden schlafen, acht Stunden arbeiten und acht Stunden für alles andere. Franz Jalics schlägt in seinem Übungsbuch „Kontemplative Exerzitien“ folgende Prioritäten vor: 1. Schlafen, 2. Bewegung/Sport, 3. Gebet/Meditation, 4. Gemeinschaft, 5. Arbeit.
Manchmal hindern mich sonstige Sachen der Priorität 16 abends zu Bett zu gehen oder mein Haustier, der Schweinehund, am Sport. Dabei fühle ich mich immer „sau“-wohl nach dem Training.

Für die ruhigere Sommerzeit habe ich mir vorgenommen, den Vorschlag von Jalics einzuüben, damit ich nach der Erholung nicht wieder in den Stress gerate. Ein guter Rhythmus für die Woche und den Tag kann mir dabei helfen. So will ich meinen Urlaub nachklingen lassen, dass es möglichst nicht mehr heißt: „Es wird Zeit, dass Ferien kommen.“

Ihr Bruder Marcus, Pastoralreferent St. Stephanus


Du schaffst das! - Kirche in 1LIVE vom 20. Juni 2015  (Lautsprecher einschalten)
Jens Nagl, 25.06.2015 16:06 Uhr
Fußball: Erfolgreicher Saisonabschluss
Unsere integrativ-inklusiven Fußballer/innen nahmen an den letzten beiden Wochenenden an Turnieren in Hörstel und Delbrück teil. Dabei gelang unserer U15 überraschend der Turniersieg. Die Ü15 wurde beim gut besetzten Turnier Zweiter. Eine tolle Leistung !

Als Nächstes kommt unser Fußballcamp und am 15.8.15 freuen wir uns auf den Wildemann Cup.


Jens Nagl, 23.06.2015 18:50 Uhr
Volleyball: Volleyball-Turnier der wilden Raubkatzen in der Johannisschule

Fotogalerie des Tages (Link öffnet bei Vollansicht)

Am 28.05.2015 fand in Kooperation mit dem SV Blau-Weiß Aasee Münster ein internes Volleyballturnier in der Johannisschule in Münster statt. Hierbei konnten sich Kinder der dritten und vierten Klasse in kleinen Mannschaften im Volleyball messen. Die Kinder wurden zuvor durch die im zweiten Schulhalbjahr 2015 von SV Blau-Weiß Aasee angebotene Volleyball-AG in der Johannisschule auf das Turnier vorbereitet und erlernten ...
mehr ...
Marcel Middendorf, 23.06.2015 17:56 Uhr
Gesundheitssport: Kursausfall
In der kommenden Woche muss der folgende Kurs leider ausfallen:

Mittwoch, 24.06.2015 Pilates von 19.30 - 20.30 Uhr

Die Yoga-Kurse werden von Manuela geleitet.

Wir bitten um Euer Verständnis.
Annette Heinz, 22.06.2015 10:17 Uhr
Volleyball: Trikotübergabe der Comfort Finance
Die Comfort Finance stattet die Spielerinnen der 1. Damen und alle Trainerinnen und Trainer mit neuen Jacken aus
Vier Jahre ist es her, dass die Comfort Finance Ihre Liebe zum Volleyball entdeckte und genau so lange sind sie ein enger und wichtiger Partner der Volleyballabteilung bei BWA. Zuverlässig und sympathisch ist das Tochterunternehmen der Sparda Bank nicht nur in seinen Beratungen zur finanziellen Vorsorge, Versicherung und der Lebensplanung, sondern auch als Partner an unserer Seite. Letzten Mittwoch überreichten Vorstandssprecher Ralf Weimar und Kundenberater Michael Erwig den Spielerinnen und Trainerinnen und Trainern ihre neuen Aasee-Jacken.
Wir möchten uns im Namen aller Trainerinnen und Trainer und im Namen der Spielerinnen der 1.Damen bei der Comfort Finance für die Jacken und die langjährige Kooperation herzlich bedanken. Ohne solch zuverlässige Partner wäre der ambitionierte Sport nicht möglich. 

Nils Lydorf
Hartmut Röttger, 19.06.2015 17:18 Uhr
Volleyball: Grundschulturnier am Berg Fidel
Ein langer Weg führt nun zum Erfolg. Mit 14 Mannschaften, davon mit drei Mannschaften der Cappenbergschule und zwei Mannschaften von der Matthias-Claudius-Schule wurde das erste Grundschulturnier am 18.06.15 in Münster ausgeführt. Jan Hildebrand (Nachwuchskoordinator Ruhr/Westfalen-Nord) übernahm die Turnierleitung. Unterstützt wurden die Kids von sieben USC-Spielerinnen der 1. Bundesliga. Die legten mit einem super Aufwärmprogramm dann auch direkt los.
Am Ende des Turnieres kamen unsere beiden Grundschulen mit zwei Teams unter die ersten drei Plätze. Jede/r Spieler/in bekam zum Turnieranfang ein T-Shirt überreicht, das auch fleißig für Autogramme genutzt wurde. Wann kommt man Bundesligaspielerinnen schon so nahe!
Um den Lehrern Volleyball in der Grundschule näher zu bringen wurden alle interessierten Grundschullehrer schon im Frühjahr zu einem Informationsnachmittag zum USC eingeladen. Hier konnten wir uns im Anschluss auch direkt ein Spiel der 1. Bundesliga anschauen. Weiter ging es mit einer Lehrerfortbildung bei BWA in der Halle. Jan Hildebrand hat an einigen Schulen Volleyball-AGs angeboten und auch unsere Aaseetrainer (Steffi, Mark, Joshua, Finja, Hannah, Lea, Sandra) waren in den Grundschulen unterwegs, um Hilfestellung zu geben. Hier ein herzliches Dankeschön an die Lehrer/in Andrea van de Pol und an Mark Voges, die an uns geglaubt haben.
Damit nächstes Jahr noch mehr Grundschulen teilnehmen können, werden wir zeitnah planen und die Einladungen verteilen.
Den Kindern hat es super viel Spaß gemacht, und da alle (auch die Eltern sind eingeladen) für das erste USC-Ligaspiel Freikarten bekommen haben, werden wir hoffentlich auch viele Kinder in der Halle wiedertreffen. Natürlich in den neuen Shirts mit den Autogrammen!!!
 
Ich freue mich auf das nächste Jahr!
Esther
Hartmut Röttger, 19.06.2015 17:07 Uhr
Volleyball: Volley-Cool bei BWA am 14.06.15
Mit weit über 90 Kindern, gab es letzten Sonntag das erste Volley-Cool Turnier im Sand. Das Wetter meinte es gut mit uns! Wir hatten geniale Beachbedingungen. 24 Mannschaften auf sechs Feldern traten gegeneinander an. Hier waren der TSC, Kinderhaus, Mecklenbeck, Roxel, Westbevern und BWA vertreten. Nur mit unseren Court-Managern Finja, Lena und Tom gelang es uns die Kinder gut zu organisieren. Wunderbare Hilfe erhielten wir von Joshua, Elisa und Emily sowie von der fast kompletten E1, E2 und E3. Ein herzliches „Dankeschön“ für die tolle Betreuung!! Auch die Eltern haben uns wieder gut unterstützt mit der Leitung der Cafeteria, wir danken für die zahlreichen Kuchenspenden und die tolle Unterstützung bei den Spielen. Damit die Kinder nach ihrer Siegerehrung und ihren Medaillen ein wenig abkühlten, gab es zum Schluss eine Wasserschlacht im Sand. Hier ging der eine oder andere Trainer leider nass vom Feld. Ein aus unserer Sicht sehr gelungenes Turnier, das wir in dieser Form sicher noch einmal wiederholen werden.
 
Wir wünschen allen Kindern und Eltern erholsame Sommerferien! Lasst es euch gut gehen!

Tilman und Esther
Hartmut Röttger, 19.06.2015 17:00 Uhr
Fußball: Integrativ/inklusives Fußballcamp vom 3. bis 5. August
Erstmalig findet in Münster und Umgebung ein Fußballcamp für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Assistenzbedarfen (Behinderungen) statt.

Das 1. integrativ-inklusive Fußballcamp des SV Blau-Weiß Aasee steigt vom 3. bis zum 5. August 2015 in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr auf der Sportanlage an der Bonhoefferstraße. Neben qualifizierten Trainings- und Koordinationseinheiten (mit Unterstützung durch DFB-mobil) stehen natürlich Spiel und Spaß im Vordergrund. Fußballturniere, Überraschungsgäste und Fußballgolf runden das bunte Programm ab. Selbstverständlich gibt es für alle ein warmes Mittagessen, Getränke und ein Trainingsshirt. Die Veranstaltung ist offen für alle, die Spaß am Fußballspielen haben (also auch Kinder ohne Handicap!).

Weitere Informationen sind bei Marius Heidorn (marsh@googlemail.com oder Dietmar Sonius (Dietmarsonius@web.de) erhältlich. Blau-Weiß Aasee ist zertifizierter Inklusionspartnerverein des FLVW.

Anmeldung
Jens Nagl, 19.06.2015 14:05 Uhr
Fußball: Saisonabschluss
Das ist doch mal ein prima Saisonabschluss. Mit dem sechsten Sieg in Folge beim 5:1 Sieg über GW Albersloh und dank der Schützenhilfe aus Sendenhorst hat unsere Erste auf den letzten Drücker doch noch Platz fünf und damit den Titel "bestes A-Ligateam aus Münster" ergattert. Auch die Zweite und Dritte sowie unsere Damen-Mannschaft haben zum Saisonabschluss ihre vorderen Plätze gesichert. Glückwunsch noch einmal an alle Mannschaften für eine tolle Saison 2014/15 und danke für euren Einsatz.

Der neu gewählte Fußball-Vorstand wünscht allen Fußballerinnen und Fußballern sowie den Trainern von BW Aasee eine erholsame Sommerpause und euch natürlich noch viel Spaß bei den diversen Mannschaftsfahrten und -feiern. Wir sehen uns dann zur neuen Saison wieder.

Rolf Gerlach
Abteilungsleiter Senioren-Fußball

Rolf Gerlach, 18.06.2015 22:25 Uhr
Volleyball: 1. Volleyballdamen mit neuem Trainer
Nils Kaufmann und Johanna Paetz zukünftig gemeinsam an der Seitenlinie Dank an den scheidenden Nils Lydorf

Nach fünf Jahren als Trainer der 1. Damen von BWA hat Nils Lydorf aus beruflichen / ausbildungstechnischen Gründen sein Engagement mit Ablauf der Saison 2014/2015 beendet. Der Aufstieg in die Regionalliga krönt seine tolle Zeit beim Aasee-Club. Sein Ausscheiden aus dem Amt wurde im Voraus von allen Beteiligten gut vorbereitet und somit war kurz nach Saisonende ein Nachfolger ...
mehr ...
Hartmut Röttger, 16.06.2015 21:04 Uhr
Volleyball: Trikotübergabe über den Dächern von Münster
„Unsere Kliniken sind nicht nur bei der medizinischen und pflegerischen Versorgung von Kranken aktiv sondern verstehen sich ebenso als Partner bei der Gesundheitsförderung und Prävention“, erklärt der Geschäftsführer von Clemenshospital und Raphaelsklinik, Gilbert Aldejohann. Als wichtigen Aspekt sieht er hierbei die Funktion des Breitensports. Bereits seit mehreren Jahren unterstützen die beiden Krankenhäuser daher die erste Damen-Volleyballmannschaft des SV Blau-Weiß Aasee. Zur Übergabe der neuen Trikots bei strahlendem Sonnenschein über den Dächern Münsters luden Aldejohann und der Verwaltungsdirektor der Raphaelsklinik, Andreas Mönnig, die Sportlerinnen auf die ansonsten nicht öffentliche Sonnenterrasse der Raphaelsklinik ein. Gemeinsam mit dem ersten Vorsitzenden des Sportvereins, Hugo Domin, sowie den aktuellen und zukünftigen Trainern Nils Kaufmann und Johanna Paetz sprachen die Klinikleiter über die Erfolge der Mannschaft wie den kürzlich erfolgten Aufstieg in die Regionalliga. „Wir sind stolz einen solch zuverlässigen und starken Partner an unserer Seite zu haben und freuen uns auf zwei weitere Jahre der Kooperation“, freut sich Domin über das Engagement der beiden münsterischen Krankenhäuser der Clemensschwestern.

Clemenshospital und Raphaelsklinik unterstützen die erfolgreiche erste Damen-Volleyballmannschaft
des SV Blau-Weiß Aasee.

Michael Bührke
Leiter der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hartmut Röttger, 16.06.2015 12:28 Uhr