Volleyball: Herren 3: Einmal Bocholt und zurück!

USC gegen BWA 3 - 1:3 (23:25; 25:27; 25:21; 17:25)

Der Weg war lang und regnerisch, die erste Begegnung des Tages Bocholt gegen Rheine war rasch vorbei und so begann die Partie gegen den USC noch um die Mittagszeit. Wir hatten uns nach der unrühmlichen Niederlage der letzten Woche viel vorgenommen.  Vor allem die Blockarbeit sollte stabilisiert werden und Früchte tragen. Der erste Satz verlief ausgeglichen und erst zum Ende konnten wir uns knapp mit 25:23 durchsetzen. Ebenfalls eng wurde der zweite Satz und geriet sogar in die Verlängerung. 27:25 für BWA. Zu Beginn des dritten Satz machten uns die Aufschläge deutliche Probleme und wir schafften es nicht den eingefangenen Rückstand aufzuholen. 21:25 für den USC. Der nächste Satz gestaltete sich dann deutlicher. Im Block reichte die Spannung bis in die Fingerspitzen. Die Abwehr dahinter war aufmerksam und rettete, was am Block noch vorbeikam. Die Gegenwehr war gebrochen und wir gewannen mit 25:17. Ein Dreipunktesieg der Spaß gemacht hat und den Weg zu den vorderen Tabellenplätzen ebnet. Der Tagesausklang erfolgte dann bei leckerem Essen und reichlich Bier und Wein. Männer, gut gemacht und weiter so.

Für die Herren 3
Armin 

Hartmut Röttger, 19.11.2017 21:45 Uhr