Volleyball: Herren 3: Rückspiel gegen Greven
Eigentlich verliefen die beiden ersten Sätze wie gedacht. Spielkontrolle war das Ziel und das gelang trotz starker Aufschläge der Grevener. Wir konnten zu diesem Zeitpunkt immer wieder unsere Annahme stabilisieren und die nötigen Punkte erzielen. Zum dritten Satz aber streikte die Annahme. An einen vernünftigen Spielaufbau war nicht mehr zu denken und die Greven zogen Punkt um Punkt davon. Das die Satzverlust sich im Ergebnis nicht ganz so deutlich darstellen, was bei einer zwischenzeitlichen hohen Führung der Grevener hätte sein können, mag an den immer wieder eingestreuten routinemäßigen Bällen gelegen haben.

Erst im 5. Satz ab einem Stand von 4:7 konnten wir das Blatt wieder wenden. Insbesondere bei eigenem Aufschlag konnten wir durch gute Blockaktionen das Grevener Spiel unterbinden und bei eigener Führung von 8:7 letztmals die Seiten wechseln. Am Ende merkte man den Grevenern, die ohne echte Wechseloptionen angetreten waren, den Kräfteverschließ deutlich an, so dass sie sich zum Schluss in ihr Schicksal ergeben mussten.

2:3 (21:25; 22:25; 25:18; 25:20; 12:15) endete das Spiel für BWA He3 und so standen zum Schluss nur 2 Punkte auf der Habenseite. Durch die gleichzeitige Emsdettener Niederlage gegen Rheine konnten wir trotz allem doch den Tabellenplatz 2 erobern.

 
Markus & Armin

Hartmut Röttger, 15.01.2018 16:48 Uhr