Fußball: Integrative Kicker erfolgreich in die Regio-Liga 2 NRW gestartet
Während in fast allen Fußball-Ligen die Saison beendet ist, starteten die integrativen Kicker von Blau-Weiß Aasee am Samstag, 09.06.2018 in ihre zweite Spielzeit in der BRSNW-Regio-Liga 2 NRW. Nach der als Aufsteiger erfolgreichen Spielzeit 2017 mit Platz 5 der Abschlusstabelle hat es einen Umbruch im Team gegeben. Von den fünf Spielern, die uns in dieser Spielzeit nicht mehr zur Verfügung stehen, haben u. a. zwei Spieler den Sprung in die A-Jugend von Blau-Weiß Aasee und ein Spieler in das Fußball-Leistungszentrum der Gold-Kraemer Stiftung in Köln-Frechen geschafft. Eines unserer Ziele, Potentialspieler für den Regelspielbetrieb anderer Mannschaften zu entwickeln, haben wir erreicht, aber gleichzeitig standen uns damit wichtige Spieler der vergangenen Saison nicht mehr zur Verfügung.

Die Trainer und auch die Mannschaft konnten nach diesem Umbruch für das "verflixte 2. Jahr" eines Aufsteigers die eigene Leistungsstärke nur schwierig im Vergleich mit den anderen Mannschaften der BRSNW-Regio-Liga 2 NRW einschätzen. Als Saisonziel 2018 wurde deshalb das frühe Sichern des Klassenerhalts ausgegeben.

An dem von den Ledder Werkstätten sehr gut organisierten Spieltag auf der schönen Sportanlage des SV Grün-Weiß Steinbeck in Recke standen für die integrativen Kicker fünf Spiele an. Mit Spannung wurde dem ersten Spiel gegen die Torfabrik Meschede entgegengefiebert. In der ersten Hälfte des Spiels war unseren Kickern noch anzumerken, dass man sich an die Athletik und die Spielstärke in dieser Liga wieder gewöhnen musste. Dem Gegner gelang aber trotz anfänglicher Überlegenheit kein Tor und in der zweiten Hälfte des Spiels war es dann ein Spiel auf Augenhöhe. Wir erspielten uns die beste Torchance des Spiels, konnten aber den Siegtreffer nicht erzielen, sodass das erste Spiel leistungsgerecht 0:0 endete.

Das zweite Spiel gegen den Wertkreis Gütersloh wurde von beiden Seiten sehr ausgeglichen geführt. Mit direktem Kurzpassspiel über mehrere Stationen konnten wir ein fußballerisch sehenswertes Tor zum 1:0 erzielen, dem gleichzeitigem Endstand. Damit hatten wir nach zwei Spielen mit 4 Punkten einen erfolgreichen Start in die neue Saison.

Für das dritte Spiel hatten wir uns gute Chancen ausgerechnet, weil die Emstorwerkstätten Rheine die ersten beiden Spiele nicht gewinnen konnte. Das erneut ausgeglichene Spiel konnten die Emstorwerkstätten Rheine nach einer guten Einzelaktion mit 1:0 gewinnen, für uns eine unglückliche Niederlage.

Die Kicker zeigten nach der Traineransprache, dass in dieser Liga keine Punkte als "Selbstläufer" oder im "Vorbeigehen" geholt werden und die mannschaftliche Geschlossenheit unser Schlüssel zum Erfolg ist, im vierten Spiel eine tolle Reaktion. Gegen die Iserlohner Werkstätten dominierten sie das Spiel von der ersten Minute an. Sie erspielten sich Torchance um Torchance, konnten sich für ihr sehr gutes Spiel aber erst fünf Minuten vor Schluss mit dem 1:0 belohnen. Danach spielte die Mannschaft befreit auf und konnte noch das 2:0 und den 3:0 Endstand erzielen.

Nach vier Spielen bei sommerlich schwülen Temperaturen war das fünfte und letzte Spiel gegen den Gastgeber Ledder Werkstätten vom Kräfteverschleiß geprägt. Wir erzielten nach einer schönen Einzelaktion das 1:0, sahen uns anschließend aber den Angriffen der immer stärker werdenden Gastgeber ausgesetzt. Nach dem nicht unverdienten
 

Mannschaft

Spiele

Punkte

  Tore

Diff.

1

Torfabrik Meschede

5

    13

7

:

0

+7

2

Lebenshilfe Meschede

5

    13

7

:

1

+6

3

Blau-Weiß Aasee

5

      8

5

:

2

+3

4

AWO Dortmund

5

      7

5

:

5

0

5

Wertkreis Gütersloh

5

      6

6

:

4

+2

6

Emstor Werkstätten Rheine

5

      6

2

:

7

-5

7

Ledder Werkstätten

5

      4

8

:

9

-1

8

Iserlohner Werkstätten

5

      0

1

:

13

-12

Ausgleichstreffer zum 1:1 wurde der Druck auf unser Tor noch größer, aber durch eine tolle Mannschaftsleistung, bei der sich alle gegenseitig unterstützten, konnte der eine Punkt festgehalten werden.

Nach fünf Spielen steht die Mannschaft mit 8 Punkten auf Platz 3 der Tabelle. Die Mannschaft kann sehr stolz darauf sein, dass erste Zwischenziel deutlich übertroffen zu haben. Sie hat uns Trainern eindrucksvoll gezeigt, wie sie durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit und ihren Willen die Lücken der nicht mehr zur Verfügung stehenden Spieler geschlossen hat. Für das Trainerteam war es besonders schön zu sehen, wie das trainierte Kurzpassspiel von der Mannschaft in den Spielen umgesetzt wurde und sich das zuletzt verstärkte Athletiktraining für die Mannschaft im Spiel positiv ausgezahlt hat.

In Recke waren als Spieler dabei: Florian B., Matthias H., Dominic L., Kevin L., Carsten L., Marcel M., Philipp. M., Damian R., Christian S., Sebastian S., Linus U.; Trainer: Dietmar, Falk und Georg.
Jens Nagl, 13.06.2018 09:24 Uhr