Aktuelles
Volleyball: Damen 1 Es geht nach Essen
Am kommenden Sonntag steht, nach einem spielfreien Wochenende, unser letztes Auswärtsspiel für diese Saison an. Es geht zum Tabellen Dritten und Mitaufsteiger VC Allbau Essen .Das Hinspiel gewannen wir vor heimischen Fans nach einer kleinen Schwächephase im zweiten Satz mit 3:1 (+23, -17, +18, +20). Nach der Winterpause sind wir bis zum vorletzten Spiel nicht wieder richtig in Fahrt gekommen. Im letzten Spiel in Bremen konnten wir annähernd an unserer Leistung aus der Hinrunde kratzen.

Am Freitag steht noch eine Trainingseinheit vor dem Spiel an die wir, wie auch das Spiel am Sonntag, mit Kampfeswillen und Teamzusammenhalt absolvieren wollen.

Also Sonntag 16 Uhr in Essen, wir sehen uns


Für die Damen 1
Pia
Wer sich umfassend informieren möchte ist hier richtig:

            


 

Hartmut Röttger, 24.03.2017 19:57 Uhr
Volleyball: Herren 1: Samstag Aaseehalle
Am kommenden Samstag steht für die 1. Herren von Blau-Weiß Aasee das Auswärtsspiel gegen den TV Hörde II an.
Die Truppe geht nach der Pause im Anschluss an den überragenden Heimsieg gegen Mondorf gestärkt in die Partie. Das Team von Spielerführer und Interimscoach Markus Sporkmann kann bis auf Max Irle, Karsten Kuhlmann und Arne Bleines auf den gesamten Kader zurückgreifen. Die Trainingsleistungen stimmen alle für die Aufgabe optimistisch. Mit einem Erfolgserlebnis kann der Klassenerhalt praktisch schon wasserdicht gemacht werden. Damit ist die Marschrichtung für das bevorstehende Saisonende klar!

Es grüßen die 1. Herren
 
Wer sich schon umfassend informieren und damit angemessen vorbereiten möchte ist hier richtig
Hartmut Röttger, 24.03.2017 19:56 Uhr
Volleyball: Damen 2: Samstag in Bielefeld
Am Samstag reisen wir nach Bielefeld zum Match gegen das Schlusslicht der Tabelle. Ziel ist es ebenso wie im Hinspiel, drei Punkte in drei Sätzen zu holen. Denn um den Relegationsplatz zu halten, um den auch unsere vier Verfolger immer noch kämpfen, zählt jeder Ball. Die letzten zwei Wochen haben wir jedoch intensiv trainiert, sodass wir in Topform auftreten und alles daran setzen werden, dass sich die lange Fahrt für uns lohnen wird.
 
Für die Damen 2
Johanna
Hartmut Röttger, 24.03.2017 17:57 Uhr
Volleyball: Damen 3: Am Sonntag gegen den Tabellenführer aus Paderborn
Nachdem wir im letzten Spiel den Tabellenletzten (Telekom Post SV Bielefeld) mit 3:1 besiegen konnten, erwartet uns dieses Wochenende eine deutlich schwierigere Aufgabe. Am Sonntag geht es in Paderborn um 16 Uhr gegen den Tabellenführer VoR Paderborn. Wir freuen uns auf unser erstes Spiel mit unserem Neuzugang Gina und hoffen auf ein spannendes Spiel.

Für die Damen 3
Karen
Hartmut Röttger, 24.03.2017 17:57 Uhr
Volleyball: Damen 4: Aufstieg perfekt machen!
Dieses Wochenende spielen wir in Coesfeld gegen den RC Borken-Hoxfeld III. In der Hinrunde konnten wir den Gegner mit einem klarem 3:0 schlagen. Dabei wiesen wir die gegnerischen Spielerinnen durch druckvolle Aufschläge und eine gute Teamleistung in ihre Schranken und gewannen alle Sätze mit mindestens 15 Punkten Vorsprung. Doch wir wollen unseren Gegner dieses Wochenende nicht unterschätzen, denn während der Saison überraschten die Spielerinnen aus Borken mehrmals: zum Beispiel als sie im Februar gegen die SG Coesfeld-Münster Gievenbeck gewannen und auch gegen TuS Saxonia Münster einen Satz einfahren konnten.
Im Training haben wir uns diese Woche noch einmal angestrengt und alle Kräfte gesammelt, um am Wochenende den direkten Aufstieg in die Verbandsliga durch einen Sieg dingfest zu machen. Wir hoffen ihr kommt uns unterstützen:
 
Spielbeginn ist nach dem Spiel von SG Coesfeld/Münster Gievenbeck gegen SV Ems Westbevern um ca. 13:30 Uhr im Heriburg-Gymnasium in Coesfeld.
 
Eure Damen 4
 
Marcel Middendorf, 24.03.2017 17:56 Uhr
Volleyball: Damen 5: das Beste am Sonntag
Sonntag ist es soweit: Die Damen 5 erwartet Ostbevern für die finale Rückrunde der Saison. Treu dem Motto "das Beste kommt zum Schluss" geht es um die letzten heiß begehrten Tabellenpunkte der Saison. Nach der knappen letzten Niederlage in minimaler Besetzung steht diese Woche ein größerer Kader mit Vorfreude, Optimismus und Kämpfergeist bereit und freut sich auf reichlich Unterstützung in der Aaseehalle.  
Marcel Middendorf, 24.03.2017 17:56 Uhr
Volleyball: Herren 5: Blut geleckt
Am kommenden Samstag erwartet uns eines unser letzten Spiele für diese Saison wo wir gegen den Tabellenachten TV Jahn Rheine II Spielen werden. Nachdem wir in unserem letzten Spiel gegen TV Westfalia Epe II unseren ersten Satz in der Bezirksliga geholt haben, hoffen wir auf weiteren Erfolg. Spielbeginn ist um 16:00 in der Mosaik Schule Gievenbeck. Wir freuen uns über Zuschauer und hoffen auf gute Stimmung.
Marcel Middendorf, 24.03.2017 17:55 Uhr
Volleyball: Männliche D-Jugend schließt Saison als Viertplatzierter ab
Die Jungs der D-Jugend von Blau-Weiß Aasee haben ihr erstes Jahr in der U14 erfolgreich auf dem vierten Tabellenplatz abgeschlossen. Vor sich ließen sie nur die Jungs aus Mesum und zwei weitere Mädchenmannschaften aus dem eigenen Verein. Hier nochmal Glückwunsch an die Mädels von Aasee III und Aasee V für den zweiten bzw. dritten Platz.
 
Mit der D-Jugend kamen einige erste Neuerung für die Jungs: Das Feld wurde größer, das Netz höher und ein zusätzlicher Feldspieler kam hinzu. All das stellte für die Jungs aber kein Problem dar und somit wurden 8 aus 14 Spielen gewonnen. Dies ist eine besondere Leistung, da neben Leon und Emil, welche aufgrund ihres höheren Alters nur in der D-Jugend spielen durften, alle anderen Spieler mindestens zusätzlich in der E-Jugend (Felix, Mathis, Henrik, Mika, Simon, Elias) und einige sogar auch noch in der F-Jugend (Mika, Simon, Elias) spielen durften. Somit werden fast alle Jungs noch mindestens ein weiteres Jahr Spielpraxis in der D-Jugend sammeln können.
 
Dennoch heißt es ab jetzt: Vorbereiten auf die C-Jugend, in der dann 6:6 auf Großfeld gespielt wird. Dies wird zwar eine größere Herausforderung, aber die Jungs werden sie ganz sicher meistern und freuen sich jetzt schon drauf, endlich wie „die Großen“ spielen zu dürfen. Da die Anzahl der Feldspieler um zwei weitere auf sechs wächst, kann die neugewonnen Unterstützung durch die neuen Spieler Ben, Jonah und Benno sehr gut gebraucht werden. Die drei Jungs sind seit ein paar Monaten neu dabei, geben alles, um den Vorsprung der anderen aufzuholen und werden die Mannschaft in der kommenden Saison im Spielbetrieb mit ihrem Können unterstützen.
 
Falls dort draußen noch mehr Jungs vom Jahrgang 2004 und jünger sind, die auch mal Volleyball ausprobieren und ihr Können unter Beweis stellen möchten: Das Training findet dienstags und freitags jeweils von 15-16:30 Uhr in der Halle der Bonhoeffer-Schule statt. Bei Fragen steht Samuel (0162-92-92 97 9) gerne zur Verfügung.
 
Die D-Jugend besteht aus: Emil, Leon, Felix, Henrik, Mathis, Mika, Simon, Elias, Ben, Jonah und Benno.
 
Marcel Middendorf, 21.03.2017 22:58 Uhr
Volleyball: 2. Platz für die wE1 bei der Quali B
Sonntag Morgen 9 Uhr in Münster: es regnet in Strömen…. Ein perfekter Tag, um Quali B für die Westdeutschen Meisterschaften in Minden zu spielen!! Gegnerinnen waren die Mädels aus Borken, Minden und Weeze.
 
Als erstes trafen wir auf die Mädels aus Borken- Hoxfeld, leider unser „Angst-Gegner“, gegen Borken konnten wir bisher nie gewinnen und verloren auch dieses Mal völlig unnötig mit 0:2. Gegen Weeze waren wir dann endlich im Turniermodus und schlugen die Truppe locker mit 2:0 aus dem Rennen.
 
Im letzten Spiel trafen wir dann auf die Gastgeberinnen aus Minden, die zuvor gegen Borken unterlagen und ebenfalls motiviert in das Spiel kamen. Den ersten Satz konnten wir für uns entscheiden, im zweiten Satz kämpften sich die Minderinnen heran und holten sich den Satz mit 28:26. Unsere Motivation und Kampfgeist war geweckt, im dritten Satz ließen wir den Gegnerinnen keine Chance und fegten sie mit 15:6 vom Platz.
 
Hurra!!!! 2. Platz bei der Quali B und somit direkte Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften am 29./30. April in Schwerte!!! Wir haben noch 5 Wochen Zeit, an unseren Fehlern zu arbeiten und uns optimal auf die Westdeutschen vorzubereiten.

Großer Dank wie immer an unsere mitgereisten Fans und natürlich an Nils für die super Betreuung!
 
Jo-Jo für die wE1
 
Marcel Middendorf, 21.03.2017 22:53 Uhr
Volleyball: Erfolgreiche westdeutsche Meisterschaften der U20
Der SV Blau-Weiß Aasee e.V. gratuliert Zuspielerin Malin Schäfer aus unserer Damen 1 ganz herzlich zum Gewinn der westdeutschen Meisterschaft der U20 der Dammen und Aussenangreifer Lasse Böckmann aus unserer Herren 1 zur Vizemeisterschaft in selbiger Altersklasse bei den Herren!

An diesem Wochenende wurde in Hörde Spitzenvolleyball geboten. Mittendrin auch Malin Schäfer, ausgestattet mit Spielrecht für den Gastgeber TV Hörde. Im Finale gegen ihren Ex-Club USC Münster konnte Malin den Titel des WVV mit ihren Teamkolleginnen glatt in 2 Sätzen einfahren. Klasse Leistung!
 

 
Am vergangenen Wochenende konnte sich das jüngste Mannschaftsmitglied der Herren 1 ebenfalls zum wiederholten Male auszeichnen. Mit seiner Jugendmannschaft vom Moerser SC bot er bei den WVV Meisterschaften der männlichen U20 Jugend eine klasse Leistung. Ohne Niederlage ging es durch die Vor- und Zwischenrunde. Erst im Finale musste sich Lasse (in der Jugend auf der ungewohnten Mittelblockposition) den Gastgebern vom TuB Bocholt knapp geschlagen geben. Glückwunsch, mach weiter so, Lasse!
Marcel Middendorf, 19.03.2017 21:05 Uhr
Volleyball: Herren 3 Ein langer Umweg findet sein Ende!
Über Umwege wieder zurück in die Erfolgspur fanden die Herren 3 am Samstag gegen COE II. Im ersten Satz konnte man dem Gegner durch gute Aufschläge schon früh den Schneid abkaufen und der Satzgewinn stand nie in Frage. Der zweite Satz zeigte dann mal wieder unsere bisherige Saison, auf den guten ersten folgte ein miserabler zweiter Satz. Durch unsere vielen Eigenfehler schenkten wir COE quasi diesen Satz. Die Sätze 3 & 4 waren beide eine knappe Angelegenheit, der dritte Satz ging mit 25:23 an COE, der vierte mit 26:24 an uns. Also Tie break, und hier kam plötzlich die Form des ersten Satzes wieder zum Vorschein. Von Anfang an konnten wir unsere Vorsprung ausbauen und mit 15:10 holten wir unseren zweiten Punkt. Das soll doch mal ein Zeichen für die verbleibenden Spieltage gewesen sein!

Für die Herren 3
Frank

 

Hartmut Röttger, 13.03.2017 20:58 Uhr
Volleyball: Herren 1: SV Blau-Weiß Aasee - SG Mondorf 3:0 (25:15, 25:22, 25:19)
Viel Feind`, viel Ehr`
(Wahlspruch des frühneuzeitlichen Landsknechtsführers Georg von Frundsberg. Bezeichnet die Möglichkeit, angesichts eines vermeintlich überlegenen Feindes auch viel Ehre erlangen zu können. Mit seinen gut gedrillten Truppen schlug Frundsberg 1513 ein zahlenmäßig vierfach überlegenes venezianisches Heer bei Creazzo vernichtend.)

Das Spiel gegen unsere Gäste aus Mondorf  kann ohne Übertreibung als die mit Abstand beste Partie der Saison bezeichnet werden. Dabei standen die Vorzeichen nicht unbedingt günstig für BWA. Während der Tabellenzweite aus dem Rheinland in voller Besetzung angetreten war (zusätzlich zum ehemaligen Volleyballnationalspieler Ilja Wiederschein konnte die SG Mondorf noch den früheren Juniorennationalspieler im Hallen- und Beachvolleyball sowie 1. Bundesligaspieler Max Lake kurzfristig verpflichten), mussten die Aaseer auf Max Irle, Matthias Rusche und Joshua Mauß verzichten.

Die Truppe wurde aber von Spielführer (und Trainervertreter) Markus Sporkmann taktisch optimal auf den Gegner eingestellt. Besonders die Aufschlagstrategie verfehlte ihre Wirkung nicht und auch das Block-/Abwehrverhalten bereitete dem Gegner große Probleme. So sprang im ersten Durchgang schnell eine klare Führung heraus, die die Gäste deutlich in´s Grübeln brachte. Dies sorgte auch bei den zahlreichen Zuschauern für ordentlich Stimmung (Danke für´s Kommen!). Da BWA auch nicht nachließ, wurde der 1. Satz glasklar mit 10 Punkten Differenz gewonnen.

Die SG Mondorf wollte diese Klatsche so nicht auf sich sitzen lassen und ging wild entschlossen in den 2. Spielabschnitt. Nach anfänglichen 2-3 Punkten Rückstand besannen sich unsere Münsteraner wieder voll auf ihr Spiel und gingen rechtzeitig zum Satzende hin wieder in Führung und konnten auch den 2. Satz verdient für sich entscheiden. Mit weiteren taktischen Umstellungen versuchte das Gästeteam nun die Wende herbeizuführen. Der Start in Durchgang 3 entwickelte sich jedoch zum Debakel für Mondorf. Der BWA-Block stellte eine unüberwindliche Mauer dar und erst nach 5 gespielten Punkten konnte sich die Gäste zum 1. Mal durchsetzen. Die Verzweiflung war da schon deutlich in den Gesichtern abzulesen. Ein richtiges Aufbäumen fand nicht mehr statt und wenn sich dennoch mal 1-2 gelungene Aktionen der SG Mondorf aneinanderreihten, konterten die Aaseer direkt und erdrückten jegliches Aufkeimen von Hoffnung beim Gegner. So ging auch der 3. Satz klar an BWA. Danach war nur noch Jubel!!!

Dieser Sieg war hochverdient und auch in der Deutlichkeit des Ergebnisses nicht zu viel des guten. Besonders das konstant abgerufene hohe Spielniveau in allen Mannschaftsteilen ist als Schlüssel zum Erfolg gegen ein solches Spitzenteam ausgemacht worden. Jetzt geht es auf die Zielgerade der Saison. Nach dem spielfreien Wochenende stehen mit den Partien gegen Hörde II, Paderborn und Minden noch drei Spieltage aus. Die Möglichkeit den Klassenerhalt nun schon vorzeitig fix zu machen, besteht nun umso mehr. Also, auf geht´s!
 
BWA: Kuhlmann, Förster, Krabbe, Banse, Romund, Beuker, Böckmann jr., Heißmann, Sporkmann und Bleines
Marcel Middendorf, 12.03.2017 21:50 Uhr
Volleyball: Damen 4: Guter Spieltag für BWA
Mit einem souveränen 3:0 gegen den TVE Greven konnten wir diesmal wieder 3 Punkte an den Aasee holen und unseren Erfolg aus dem Hinspiel wiederholen! Wir starteten gleich von Anfang an sehr konzentriert und konnten von vielen Aufschlagsfehlern unserer Gegner profitieren. Den ganzen Satz durch hielten wir unsere Fehler sehr gering, sodass das Ergebnis mit 25:15 auch sehr deutlich ausfiel!

Jetzt hieß es die Spannung hochhalten und auch den zweiten und dritten Satz auf unsere Seite zu holen. Glücklicherweise gelang uns dies auch und bis auf eine kleine Schwächephase im letzten Satz, der schließlich genau wie der zweite Satz mit 25:22 an uns ging, konnten wir unser Spiel durchziehen und das Spiel letzlich für uns entscheiden!
 
Drei Spiele vor dem Ende der Saison stehen wir nun mit 36 Punkten an der Tabellenspitze, durch einen Sieg des USC gegen Saxonia mit fünf Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger! Am 26. März geht es für uns nach Borken-Hoxfeld, wo wir die nächsten drei Punkte holen wollen!
Marcel Middendorf, 12.03.2017 19:57 Uhr
Volleyball: Damen 5: David gegen Goliat...
...traten gestern die Damen 5 krankheitsbedingt in minimaler Besetzung gegen die Tabellenspitze Ibbenbüren in der Anne Frank Halle an.

Trotz mangelnder Auswechselspieler gelang es der Mannschaft durch gekonntes Coaching, Siegeswillen, einen starken Mittelblock und überragende Bodeneinsätze der Libera den ersten Satz nur knapp 25:22 abzugeben. Weiterhin motiviert ging sie im zweiten Satz zunächst in Führung musste jedoch auch diesen leider durch einen Annahmeeinbruch in der Mitte des Satzes 25:15 abgeben.

Im finalen dritten Satz führte letztendlich auch eine Sequenz Glück zu der Entscheidung, dass leider kein Tabellenpunkt mit nach Hause genommen werden konnte. Trotzdem war es ein Kampf auf gutem Niveau mit Willen und Stärken. Lediglich Kleinigkeiten entschieden am Ende das 14: 25. 

Alles in Allem konnte die Mannschaft eine solide Annahme, Kämpfergeist und gute Laune präsentieren, die in dieser Besetzung nicht selbstverständlich waren und freut sich auf das Aufeinandertreffen mit Ostbevern in zwei Wochen. 
Marcel Middendorf, 12.03.2017 19:51 Uhr
Volleyball: Damen 4: Der Saison-Endspurt
Nach einer zweiwöchigen Spielpause geht es für uns am Sonntag gegen die Mädels aus Greven in unser viert letztes Spiel der Saison und somit so langsam in den Endspurt! 
Das Hinspiel, ein 3:0, möchten wir gerne wiederholen und uns so bis zum Ende der Saison den Platz an der Tabellenspitze sichern! Dennoch dürfen wir den aktuell Sechsten nicht unterschätzen, um einen Punktverlust wie vor zwei Wochen beim TSC zu verhindern und den Abstand auf Platz 2 von momentan 5 Punkten weiter auszubauen.
Wir hoffen also auf ein interessantes Spiel, natürlich mit einem guten Ende für uns.
Anpfiff ist um 11 Uhr in der Aaseehalle, über Zuschauer würden wir uns sehr freuen!

Eure Damen 4 
Marcel Middendorf, 10.03.2017 17:49 Uhr