Aktuelles
Volleyball: Herren 1 - VV Humann Essen II 3:1 (25:21; 24:26; 25:19; 25:19)
Samstag Abend 20 Uhr, die Aaseehalle gut gefüllt (Danke an alle!), die Zutaten für ein schönes Volleyballspiel waren also bereitet. Diesem perfekten Rahmen wurden die beiden Mannschaften dann auch mehr als gerecht. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet agierten wie erwartet: Hohe Präzison, viel Spielübersicht und wenig Fehler. Da traf es sich gut, dass auch unsere Männer sich für den etwas lauen Auftritt vom letzten Sonntag rehabilitieren wollten und konnten. Trainer Markus Schneider setzte dieses Mal bei seiner Aufstellung auf Erfahrung und dies zahlte sich voll aus. BWA war von Anfang an hell wach und setzte die Gäste aus einem präzisen Spielaufbau mit harten Angriffen unter erheblichen Druck. Und sollten die Humänner mal selbst im Angriff sein, packte der gut sortierte Block samt Feldabwehr zu. Da auch das Umschaltspiel aus der Abwehr (Stichwort: Transition) gut funktionierte, setzten sich die Blau-Weißen Stück für Stück ab. Die Folge war der verdiente Satzgewinn. Auch der zweite Durchgang begann vielversprechend. Unglücklicherweise verlor Aasee zur Satzmitte etwas den Faden. Schnell setzte sich der VV Humann ab. Auch eine engagierte Aufholjagd zum Schluss reichte nicht mehr um den Satzausgleich zu verhindern. Da wurde klar, warum man gegen die Gäste nicht nachlassen durfte. Solche Chancen nutzt die abgezockte Truppe sofort. Erfreulicherweise ließ sich BWA nicht beeindrucken. In den Sätzen 3 und 4 war wieder der Anfangsschwung da. Gegen den hohen Angriffsdruck konnte sich Essen mit zunehmender Spieldauer nicht mehr befreien. Bestnoten verdienten sich Joshua Mauß in der Mitte, Max Irle auf Diagonal und Arne Bleines im Zuspiel. Am Schluss stand der hochverdiente 3:1-Sieg auf dem Papier. Danach herrschte nur noch Jubel! Dieses Ergebnis gibt Aasee einen ordentlichen Schub und lässt das Team auch in der Tabelle deutlich aufrücken. Jetzt gilt es den Schwung in die vier noch verbleibenden Spiele in diesem Jahr mitzunehmen. In dieser Konstellation ist BWA noch einiges zuzutrauen.
 
Kader BWA: Lasse Böckmann, Tobias Beuker, Willi Groenewolt, Julian Banse, Joschua Heißmann, Joshua Mauß, Paul Habedank, Max Irle, Lukas Salimi, Matthias Krabbe, Markus Sporkmann und Arne Bleines

Für die Herren 1
ArneL
+++ Follow us on Twitter +++
+++ @HeftigAasee +++
+++ Neueste News, exklusive Hintergrundinfos, heftiger Gossip +++
+++ außerdem Foto-Lovestories, Gewinnspiele, Prickelvorlagen uvm +++
+++ Immer 5 Punkte früher informiert! +++
Hartmut Röttger, 19.11.2017 19:08 Uhr
Volleyball: Herren 3: Einmal Bocholt und zurück!

USC gegen BWA 3 - 1:3 (23:25; 25:27; 25:21; 17:25)

Der Weg war lang und regnerisch, die erste Begegnung des Tages Bocholt gegen Rheine war rasch vorbei und so begann die Partie gegen den USC noch um die Mittagszeit. Wir hatten uns nach der unrühmlichen Niederlage der letzten Woche viel vorgenommen.  Vor allem die Blockarbeit sollte stabilisiert werden und Früchte tragen. Der erste Satz verlief ausgeglichen und erst zum Ende konnten wir uns knapp mit 25:23 durchsetzen. Ebenfalls eng wurde der zweite Satz und geriet sogar in die Verlängerung. 27:25 für BWA. Zu Beginn des dritten Satz machten uns die Aufschläge deutliche Probleme und wir schafften es nicht den eingefangenen Rückstand aufzuholen. 21:25 für den USC. Der nächste Satz gestaltete sich dann deutlicher. Im Block reichte die Spannung bis in die Fingerspitzen. Die Abwehr dahinter war aufmerksam und rettete, was am Block noch vorbeikam. Die Gegenwehr war gebrochen und wir gewannen mit 25:17. Ein Dreipunktesieg der Spaß gemacht hat und den Weg zu den vorderen Tabellenplätzen ebnet. Der Tagesausklang erfolgte dann bei leckerem Essen und reichlich Bier und Wein. Männer, gut gemacht und weiter so.

Für die Herren 3
Armin 

Hartmut Röttger, 19.11.2017 21:45 Uhr
Volleyball: Damen 2: Eine weitere Niederlage kassiert
Nachdem wir stark ins Spiel starteten und den ersten Satz knapp gewannen, bauten wir im zweiten Satz sehr ab und lagen mit 10 Punkten zurück (8:18). Trotz einer guten Aufholjagd konnten wir den Satz nicht für uns entscheiden (21:25). Auch im dritten und vierten Satz zeigten wir phasenweise was wir eigentlich können, aber auch dort hielten uns Nervosität und Hektik davon ab, den Sack zuzumachen. Wir verloren beide Sätze sehr knapp (23:25 und 24:26). Jetzt befinden wir uns definitiv im Abstiegskampf und werden die nächsten Trainingseinheiten dazu nutzen, an unseren Schwächen zu arbeiten.

Für die Damen 2
Hanna

Hartmut Röttger, 19.11.2017 19:07 Uhr
Volleyball: Damen 3: Keine Schnitte gegen BWA 3
Frei nach dem Motto "den ASV nach Hause SENDEN" können wir heute wieder 3 frische Punkte auf unserem Konto verbuchen.
In einem ersten Satz auf Augenhöhe mit sowohl schnellen Angriffen als auch starker Abwehr auf beiden Seiten, gelang es weder dem ASV noch Uns eine klare Führung rauszuarbeiten. Durch stabile Blockarbeit von Laura und Alice und, zugegeben, mit etwas Glück, hatten wir am Ende die Nase vorn und Satz 1 ging an uns. Satz 2 verlief ähnlich, nur lag das Glück diesmal auf gegnerischer Seite und der ASV konnte zum 1:1 gleichziehen.
Voll motiviert ging Johanna im 3. Satz an den Aufschlag und schwupps stand es 10:0 für uns, einen Rückstand den die Sendener Mädels nicht mehr aufholen konnten und den wir auch nicht mehr hergaben.
Am Ende des Satzes hieß es 25:8. Boooom.
In Satz 4 passierte eigentlich nichts besonderes mehr, vor allem Annas Angriffe und Elisas Annahme konnten sich sehen lassen. Lea entpuppte sich überraschenderweise als Abwehrmaschine und machte damit alle sprachlos.. Unerwähnt bleiben darf natürlich auch Lulu nicht, die wie immer die ein oder andere verpatzte Annahme rettete und uns zurück ins Spiel brachte. Satz 4 ging wieder an uns und somit gewannen wir heute 3:1 mit einer konstanten, kämpferischen Teamleistung.

Spiel, Satz, Sieg. 3 Punkte. Tabellenspitze. Hier regiert der BWA!!!

Attackieren, attackier`n, attackier`n, bin stolz auf euch

Danke an alle, die zum zugucken da waren !!!

Für die Damen 3
Clarissa
 

Hartmut Röttger, 19.11.2017 10:10 Uhr
Volleyball: Frauen 1 am Sonntag gegen Emlichheim in der Aaseehalle
Am kommenden Sonntag um 16 Uhr wird wieder in der Aaseehalle aufgeschlagen und die Stimmung in der Halle angeheizt. Auf der gegnerischen Netzseite stehen diesmal die Damen aus Emlichheim.
Emlichheim steht in der Tabelle momentan knapp oberhalb der Abstiegszone und musste letztes Wochenende in eigener Halle eine 2:3-Niederlage gegen Cloppenburg einstecken. Doch das wollen wir bei unserem Spiel erstmal ausblenden und uns auf uns konzentrieren.
Für uns ist es nach einem spielfreien Wochenende das Spiel nach dem Ostbevern-Sieg, bei dem wir zuletzt eine fabelhafte Leistung abrufen konnten. Damit wir daran anknüpfen können, werden wir uns in dieser Woche speziell auf unseren Gegner einstellen und beim Training richtig Gas geben!

Kommt am Sonntag zu uns in die Halle und feuert uns an, sodass wir die nächsten drei Punkte für Aasee gewinnen. Für euer leibliches Wohl wird wie immer gesorgt! Wir freuen uns auf euch!

Für die Frauen 1

Hannah


Hartmut Röttger, 17.11.2017 09:00 Uhr
Volleyball: Damen 3 vs ASV Senden 2
Wichtiges zum Heimspiel - Damen 3

Wer: Die Damen 3
Wann: Samstag, 18.11 um 17 Uhr
Wo: Aaseehalle
Warum: Ein motiviertes Team und hochklassiger Volleyball (wir geben unser Bestes!)

Nach einer erfolgreichen Trainingswoche empfangen wir am Samstag den momentanen Drittplatzierten ASV Senden 2. Wir werden wie immer alles daran setzen das Spiel für uns zu entscheiden, also kommt einfach vorbei, wir freuen uns!


Für eine kleine Stärkung ist wie immer gesorgt

Für die Damen 3
Lea
Hartmut Röttger, 17.11.2017 08:59 Uhr
Volleyball: Weihnachtsessen im Bistro
Hartmut Röttger, 15.11.2017 19:35 Uhr
Volleyball: Herren 1: Freunde- und Unterstützer-Essen
Am gestrigen Montag Abend hatten die 1. Herren der Volleyballer zu einem Freunde- und Unterstützer-Essen ins Bistro54 an der Bonhoefferstraße eingeladen. Als Gäste durften wir Herrn Ulrich Kurlemann von der Krebsberatung Münster, den Vorsitzenden des Volleybalkreises Münster Herrn Jürgen Aigner und Herrn Ludwig Fiekers vom Wilhelm-Hittorf-Gymnasium begrüßen.
Unterstützt wurden wir von Hugo Domin, Claudia und Tilman Fuchs, Esther Mauß, Mark Worrmann und Nils Kaufmann aus der Volleyballabteilung, Melanie Czubernat, Frauke Bartonitz, Anika Bauer und Vera Sperling von den 1. Damen sowie dem gesamten Team des Bistros.
 
Nach einer kurzen Vorstellung der Mannschaft durch Trainer Markus Schneider stellten unsere Gäste nach einem Rückblick auf vergangene Maßnahmen weitere Aktionen für die kommende Zeit vor. Im Anschluss servierte uns das Team des Bistros ein vorzügliches 3-Gänge-Menu. In netter Runde kamen zwischen unseren Gästen und uns im Verlauf des Abends diverse angeregte Gespräche auf.
Wir möchte uns daher für die sehr gelungene Veranstaltung bei allen Gästen und Beteiligten ganz herzlich bedanken. Das werden wir sicherlich wiederholen!

Viele Grüße,
die 1. Herren
+++ Follow us on Twitter +++
+++ @HeftigAasee +++
+++ Neueste News, exklusive Hintergrundinfos, heftiger Gossip +++
+++ außerdem Foto-Lovestories, Gewinnspiele, Prickelvorlagen uvm +++
+++ Immer 5 Punkte früher informiert! +++
Hartmut Röttger, 14.11.2017 17:52 Uhr
Volleyball: Damen 5: Knappe Niederlage gegen Mesum
Heute spielte die Damen 5 gegen Mesum.
Ohne die gewohnte „angezogene Handbremse“ ging die Mannschaft zu Beginn des ersten Satzes durch gekonntes, raffiniertes und sortiertes Spiel in Führung, gab den Satz jedoch leider aufgrund von verschlagenen Angaben und Strukturverlust 18:25 ab. Auch im zweiten Satz war diese Struktur leider nicht wieder zu gewinnen und dieser ging 15:25 an Mesum. Im dritten Satz überwog jedoch der Kampfgeist der Spielerinnen und die Mädels kämpften sich (25:22 im 3. Satz und 25:22 im 4.Satz) bis in den 5. Satz. Dieser wurde ein hart gekämpftes Kopf-an-Kopfrennen der beiden Mannschaften. Letztlich entschieden leider winzige Überlegenheiten und Unkonzentriertheiten den Satz 12:15 für Mesum. Trotzdem 2:3 Spiel freut sich die Mannschaft über einen guten Kampf und die Punkte für die Tabelle, so wie auf die Revanche in der Rückrunde! 
Marcel Middendorf, 13.11.2017 10:29 Uhr
Volleyball: Heimspieltag MU20
Mit Vorfreude erwartet die männliche A-Jugend den kommenden Spieltag am Sonntag den 12.11.
Nach hartem Training und zusätzlichem Trainingslager mit unserem neuen Trainer Michael Schrötter und nach, wenn auch durch Training gefüllte, erholsamen Ferien,  erhofft sich die Mannschaft den einen Platz höher platzierten Gegner Hörstel zu schlagen und dem zweit platzierten Bockum-Hövel (whatsoever).
Die Spiele finden am kommenden Sonntag in der Halle des Wilhelm-Hittorf Gymnasiums statt. Spielbeginn ist um 11:00 Uhr und um 13:00 Uhr. Wir freuen uns über alle die zum Anfeuern kommen.

Für die mänl. U20
Moritz
Hartmut Röttger, 10.11.2017 13:17 Uhr
Volleyball: Damen 4: Dem ersten Punkt sollen weitere folgen
Am Samstag um 13 Uhr geht es gegen die Zweitvertretung des TSC Münster-Gievenbeck um wichtige 3 Punkte. Gespielt wird in der Mosaikschule. Beide Teams sind Tabellennachbarn und auch sonst gibt es Verbindungen, spielen doch Damen des TSC in der U20 bei BWA und sind somit Mitspielerinnen von Damen aus der Damen 4. Es ist also nicht nur ein Derby, sondern gleich ein ganz spezielles. Nach dem ersten Punkt im letzten Spiel will unsere Mannschaft zeigen,dass weitere Punkte folgen können und werden.
Marcel Middendorf, 09.11.2017 21:24 Uhr
Volleyball: Herren 4: Trainingsreize gegen die Niederlagenserie
Nach dem souveränen Start gegen die Herren 3 ging es nur noch von Niederlage zu Niederlage. Nichts geht mehr bei der Herren 4. Mit gezielten Trainingsreizen soll es jetzt gelingen, mal wieder zu punkten. Gegner am Samstag Abend ist der USC Münster mit den ehemaligen BWA-Spielern Pichler und Fleige. Die Motivation auf beiden Seiten dürfte also hoch sein. Anpfiff in der Geistschule ist gegen 19 Uhr,da vorher noch ein Spiel stattfindet.
Marcel Middendorf, 09.11.2017 21:17 Uhr
Volleyball: Damen 5: Helau!
Am Samstag (11.11) trifft die Damen 5 des Blau Weiß Aasee auf Mesum 1.
 
HELAU -  Begrüßt wird ein altbekannter Gegner, der in zum Teil neuer Besetzung aufläuft, von dem man sich aber trotzdem nicht zum Narren halten lassen möchte. An den Start geht ein hochmotiviertes Team, dass seine Position im oberen Tabellendrittel halten möchte. Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung im Hittorf Gymnasium!
 
Marcel Middendorf, 09.11.2017 21:08 Uhr
Volleyball: Damen 1:BWAs erster gewonner Satz gegen eine 1. Bundesliga-Mannschaft
Am Dienstagabend kam es zu einer freundschaftlichen Begegnung der beiden höchstspielenden Frauen-Volleyball-Teams Münsters. Die Frauen 1 schlugen sich wacker gegen die Profis vom USC, die vier der fünf Sätze - mitunter sehr deutlich - für sich entscheiden konnten. Doch dann gab es da ja noch den zweiten Satz, der aus der Sporthalle Berg Fidel an den Aasee entführt wurde. In dieser Phase konnte wir die weniger harten als viel mehr variantenreichen Angriffe der Unabhängigen zunehmend besser kontrollieren und uns beherzt gegen die gefühlt riesigen Blockflächen durchsetzen. Da der Bundesligist auch in der Crunch-Time seine Strategie nicht in den "normalen" Wettkampfmodus änderte und wir mit einigen starken Aufschlägen den Druck aufrecht erhalten konnten, gewannen wir diesen Satz mit 25:22.

Bedanken möchten wir uns für die Einladung des USCs und unseren mitgereisten Fans! Und vielleicht ergibt sich so ein netter Nachbarschaftszock ja irgendwann mal wieder ...

Nlis Kaufmann

Hartmut Röttger, 08.11.2017 18:59 Uhr
Volleyball: Damen 1: „Oh wie ist das schön, oh wie ist das schön…“
Wir können es immer noch nicht glauben. In einer bis auf den letzten Platz gefüllten Aasee-Festung haben wir 3:0 gegen den bis dato noch ungeschlagenen Tabellenführer BSV Ostbevern gewonnen und haben somit den „El Clasico“ klar für uns entschieden.
3:0 hört sich verdammt deutlich an… Ist es auch!!! Mit 25:16, 25:11, 25:15 haben wir die Beveranerinnen förmlich aus der Halle geschossen. Eine unglaubliche Mannschaftsleistung unsererseits mit einer hervorragenden Taktik und Einstellung sind wir fulminant in das Spiel gestartet. Ostbevern hat kein Mittel gegen unser druckvolles Aufschlagspiel gefunden und konnte so sein eigenes schnelles Spiel zu keinem Zeitpunkt aufziehen. Wenn mal ein Aufschlag von uns nicht so platziert war und Ostbevern die eigene Annahme vorne hatte, war es letztlich unser extrem guter Block, der für Ostbevern kein Durchkommen ermöglichte. Gästetrainer Dominik Münch wechselte munter durch. Aber das half nichts. Wir haben uns zu keinem Zeitpunkt beirren lassen und haben unseren Streifen konsequent runtergespielt. Was eine tolle Leistung! Was eine geile Stimmung! Was ein geiler „El Clasico“!

Einen fetten blau-weißen Dank geht an alle Zuschauer, die da waren. Auch an die vielen mitgereisten Fans aus Ostbevern und natürlich an unsere Herren 4 und alle fleißigen Hände! Ihr seid super!!!

Am kommenden Dienstag (07.11.) sind wir um 18:00 in der Halle Berg Fidel Trainingsgast beim Bundesligisten USC Münster. Wer Zeit und Lust hat, kommt vorbei. Die Halle ist für jeden geöffnet!

#bwa #mettwurst #elclasico #geilescheisse

Ein gebrauchter Tag für BSV

BWA in Galaform

Für die Damen 1
Kerstin

Hartmut Röttger, 05.11.2017 21:46 Uhr