Aktuelles
Volleyball: Neuer Trainer für die 1. Herren
Die 1. Volleyball Herrenmannschaft des SV Blau-Weiß Aasee darf die Verpflichtung von Markus Schneider als neuen Coach für die Regionalliga Spielzeit 2017/18 bekannt geben. Die Mannschaft zeigt sich hoch erfreut über die zügige Nachbesetzung durch einen menschlich wie fachlich kompetenten Trainer. Zuletzt war Markus (*09.05.1967) als Co-Trainer beim FC Schüttorf 09 in der 2. Volleyball Bundesliga aktiv. Nach beiderseitigen Beschnuppern konnte unmittelbar eine Übereinkunft getroffen werden. Der Nachfolger von Matthias Warnck übernimmt das Team ab sofort und hat sich schon an die Planung der Vorbereitung für die kommende Saison gemacht. Da auch neue Spieler herzlich willkommen sind, hält Markus Schneider an den kommenden beiden Dienstagen (25.4. und 2.5.) von 20-22 Uhr offene Trainingseinheiten für alle interessierten Volleyballer in der Aaseehalle an der Dietrich Bonhoeffer Str 50 ab.

Arne Bleines
Hartmut Röttger, 23.04.2017 18:29 Uhr
Volleyball: Unsere 1. Damen
Beim BWA-Volleyball ist es ein kleinwenig wie beim Osterfest - erst
Trauer und Tränen und dann viel Freude auf das Kommende.

Mit einem Dank an die mehr als 150 Fans verabschiedeten sich die 1.
Damen von Blau-Weiß Aasee nach einer tollen Saison mit vielen Höhen und
wenigen Tiefen.



Die Mannschaft des Jahres der Stadt MS (Sport in Münster auf Weltniveau) mit seinem engagierten Trainerteam Nils Kaufmann und Jojo Paetz freut sich auf die nächste Saison.

schreiben, dass sich BW Aasee auf Umbruch und Jugend-Förderung freut.

berichtet von einem Punkt und einigen Tränen beim Abschied.

Hugo Domin
Hartmut Röttger, 15.04.2017 12:06 Uhr
Volleyball: U12 bei den Westdeutschen in Aachen
Mit viel Vorfreude und natürlich auch ein wenig Spannung schaut unser Team auf die Westdeutschen Meisterschaften am Samstag, 20. Mai 2017 in Aachen.
Auf dem steinigen Weg dorthin - gemeint ist natürlich nicht die
Infrastrukturausstattung unseres schönen Landes NRW - haben wir schon viele tolle U12-Teams kennengelernt, uns eine Menge abgeschaut und Neues ausprobiert. Wir wissen jetzt, wo sich der Verein Eiche Grüne befindet, und vor allen Dingen, dass dort auch Volleyball gespielt wird. Denn im Endspiel in der Quali B verloren wir dort wohl knapp mit 1:2, aber nicht die Teilnahme an der Westdeutschen.
Glücklicherweise konnten wir in der Vorrunde klar den TV Hörde mit 2:0 schlagen. Und mit demselben Ergebnis gegen den immer besser werdenden SV Ems Westbevern mit ihrem Coach Olaf Gartenschläger im Halbfinale gewinnen. Das knappe 1:2 gegen den TuS Velen hatte nicht mehr die große Bedeutung.
Alle sieben Mädels der U12 - Hannah, Azra, Lorena, Pauline, Franziska, Judith und Jula - kommen mit zur Westdeutschen. Wir hoffen, dass wir einiges Gelernte in Aachen zeigen und viele gute Erinnerungen daran ins Münsterland mitnehmen können.

schreiben, dass drei Siege zum Weiterkommen nicht reichten....
Auch TV Eiche Grüne 1891 e.V. schreiben Sie fahren nach Aachen.

Hugo
Hartmut Röttger, 14.04.2017 20:31 Uhr
Volleyball: Damen 1 Sehenswerter Saisonabschluss gegen den BSV Ostbevern
Vor einer großen und begeisterten Zuschauerkulisse verabschiedeten sich die Damen 1 mit einem spannenden Spiel und einer guten Leistung gegen den BSV Ostbevern von ihren Fans in die Sommerpause. Daher war die knappe Niederlage im Tiebreak (13:15) schnell verschmerzt.
Beide Mannschaften zeigten sich von Spielbeginn an hochmotiviert und kämpften um jeden Ball, so dass den Zuschauern lange und tolle Ballwechsel geboten wurden. In den ersten beiden Sätzen konnte sich keine der beiden Mannschaften im Spielverlauf entscheidend vom Gegner absetzen. Mit 23:25 verloren wir den ersten Satz knapp, entschieden dann aber mit 27:25 den zweiten Satz zu unseren Gunsten. Die Ergebnisse in den beiden folgenden Sätzen fielen deutlicher aus. Wir gewannen den dritten Satz mit 25:18 und verloren den vierten Satz ebenso klar mit 17:25. Im entscheidenden Tiebreak gelang es uns zunächst nicht, den guten Lauf der Gäste zu stoppen. Diese führten schnell mit 8:2 Punkten. Durch eine druckvolle Aufschlagserie von Maike Schwabe holten wir dann aber Punkt für Punkt auf. Nach einem Gleichstand bei 13:13 gelangen dem Gegner jedoch die beiden fehlenden Punkte zum Sieg. Wir gratulieren unserem Mitaufsteiger zum Sieg und zum vierten Platz in der Tabelle. Wir beenden unsere erste Saison in der Dritten Liga West mit nur einem Punkt weniger auf dem fünften Tabellenplatz.

Im Anschluss an das Spiel flossen Tränen, aber nicht wegen der knappen Niederlage. Einige Spielerinnen werden in der kommenden Saison nicht mehr für die Damen 1 auf dem Spielfeld stehen. Kleine Präsente und liebe Worte trösteten uns ein wenig über den Abschied hinweg. Die Mannschaft bedankte sich anschließend bei den zahlreichen Helfern und Unterstützern für ihr großartiges Engagement. Die Tränen der Trauer gingen in Lachtränen über, als unser Trainer Nils Kaufmann als Überraschung eine Tanzeinlage zur Musik „What a feeling“ aufführte. Ein begeisterter Applaus belohnte seinen tollen Auftritt.
Nils, vielen Dank dafür!!!

Für die Damen 1
Pia
Wer sich umfassend informieren möchte ist hier richtig:

            

 

Hartmut Röttger, 14.04.2017 20:22 Uhr
Volleyball: Die Beachsaison 2017 ist eröffnet

Seit Anfang April ist die Beachsaison beim SV Blau-Weiß Aasse eröffnet.


Infos über Turniere, Trainingsangebote und vieles mehr erfahrt Ihr hier ...
Hartmut Röttger, 13.04.2017 16:30 Uhr
Volleyball: Herren 2: Versöhnlicher Abschied
Am Samstag, den 08.04, spielte die zweite Herren gegen den Post SV Bielefeld. Da Bielefeld mit Abstand Tabellen-Erster ist und leider nur sechs Spieler der Herren II antreten konnten, waren die Erwartungen entsprechend gering. Nach zwei verlorenen Sätzen wurde der dritte Satz allerdings 26:24 gewonnen, was die Mannschaft für den vierten Satz enorm motivierte- der dann aber leider auch verloren wurde. Als letztes Saison- und Abschieds- Spiel von Sebastian Derrix wurde so zumindest noch ein toller Satz gegen die voll besetze Bielefelder Mannschaft gewonnen.

Es spielten: Benni, Lukas, Timo, Helge, Derrix, Julius
Marcel Middendorf, 11.04.2017 21:31 Uhr
Volleyball: Herren 1 zum letzten Mal in dieser Saison
Liebe Fans der 1. Herren,

nach den Ergebnissen vom Samstag stand bei Abfahrt am Sonntag Mittag der Klassenerhalt bereits fest. Dementsprechend entwickelte sich die Begegnung auch zu einer kurzweiligen Kaffeefahrt. Interimstrainer Nils (besten Dank!) sorgte mit entsprechenden Ansagen dafür, dass der Schlendrian nicht komplett das Ruder übernehmen konnte. In der Mannschaft bekamen alle mitgereisten Recken Spielanteile. Im 5. Satz gab am Schluss auch etwas das Glück den Ausschlag für die Niederlage mit 13:15.
Dennoch herrschte Hochstimmung! Trotz der Startschwierigkeiten wurde die Saison ein voller Erfolg. Ein großer Dank geht an Matthias Warnck, der uns durch Vorbereitung und den Großteil der Spielzeit führte. Die Ernte einfahren konnten dann Nils Kaufmann und Kapitän (und Trainerersatz) Markus Sporkmann. Auch dafür vielen Dank! Jetzt haben sich alle eine Pause verdient.
Der Blick ist aber schon auf die kommenden Saison gerichtet. Ein neuer Trainer soll noch in den nächsten 2-3 Wochen vorgestellt werden. Ebenso werden neue Spieler gesucht. Wer Lust hat, darf sich gerne melden!

Bis bald also,
Arne

Wer sich schon umfassend informieren und damit angemessen vorbereiten möchte ist hier richtig:


Marcel Middendorf, 11.04.2017 16:41 Uhr
Volleyball: Damen 2: Traum vom Relegationsplatz zerplatzt
Am Samstag um 20 Uhr stand das Lokalderby gegen den TSC in Gievenbeck an. Für beide Mannschaften war es das wichtigste Spiel der Saison, da es um den heißbegehrten Relegationsplatz ging. Wir starteten hoch motiviert und mit guter Stimmung in das Spiel.
Den besseren Start, in sehr gut gefüllter Halle, erwischte der Gastgeber. Probleme mit dem Aufschlag und starke Angriff- und Blockaktionen des Gegners führten dazu, dass wir immer ein paar Punkte zurücklagen. Schließlich ging der Satz mit 25:18 an Gievenbeck. Im 2. Satz wollten wir dann unsere Leistung abrufen und den vielen ,,angereisten“ Fans vom BWA zeigen, was wir wirklich können. Stärkere Annahmeleistung und gute Blockaktionen führten zu einem 5 Punkte Vorsprung. Jedoch konnten wir, wie in anderen Spielen schon, diesen Vorsprung bis Satzende nicht halten und Gievenbeck drehte das Spiel zu einem Endstand von 25:22.  Im 3.Satz wollte dann gar nichts mehr so richtig klappen. Durch die 2 gewonnenen Sätze hatte Gievenbeck den Relegationsplatz sicher und spielte frei auf. Bei uns fehlten schließlich die Motivation und die Konzentration, um diesen Satz zu gewinnen. Der Satz ging mit 25:16 an den Gastgeber.
Wir gratulieren unserem Gegner zum Relegationsplatz und wünschen Ihnen viel Erfolg bei den Spielen.
Zum Schluss, möchten wir uns bei den vielen Fans vom BWA (Damen 3, Herren 1+3+4) für die lautstarke Unterstützung bedanken. Ihr wart spitze!
 
Für die Damen 2
Laura
Hartmut Röttger, 11.04.2017 13:08 Uhr
Volleyball: Damen 4: Meister 2017!
Auch im letzten Spiel konnten wir den SG Coesfeld/ Münster Gievenbeck mit einem 3 zu 0 schlagen. Zu Beginn des Spiels bauten wir eine klare Führung auf. Dann verließ uns Mitte des Satzes kurzzeitig die Konzentration, konnten den Satz aber mit 25 zu 17 für uns gewinnen. Ähnlich waren auch Satz zwei und drei. Den zweiten Satz gewannen wir genau wie Satz eins mit 25 zu 17 Punkten. Im dritten und letztens Satz konnten wir viele schnellen Bällen spielen und auch diesen Satz mit viel Spaß und Freude gewinnen (25:15).

Zum Schluss möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken, die uns unterstützt haben. Nur so war der Titel zum ungeschlagenen Meister 2017 in der Landesliga möglich.

Eure Damen 4  
Marcel Middendorf, 09.04.2017 22:55 Uhr
Volleyball: Herren 3: Weitere Vorankündigungen folgen!
 Am Wochenende stand die Fahrt nach Marl an, wo wir auf Talant Münster trafen. Das Rückspiel gegen diese unkonventionell aufspielende Mannschaft sollte uns die fehlenden Punkte zum Relegationsplatz bringen.

Unkonzentrierte Schiedsrichterleistung machten den 1.Satz etwas zerfahren. Wir behielten ob der Brisanz des Spiels jedoch die Nerven und verbuchten ein 25:21. Der 2.Satz verlief eindeutig. Solides Aufschlagspiel brachte Punkt um Punkt und die Angriffe der Talanter wurden im Block abgefangen. Endstand 25:15. Alle Legetechinken, wie noch nie gesehene Ball über das Netzaktionen unseres Gegners konnten uns nur kurzweilig in Bedrängnis bringen. Wir steuerten dem knappen, aber verdienten Endstand von 25:23 entgegen.
 
Was nun bedeutet, dass wir weitere Vorberichte schreiben dürfen und uns auf die letzten Apriltage mit euch und auf eurer Unterstützung vertrauend freuen.
 
Für die Herren 3
 Armin  
Marcel Middendorf, 09.04.2017 22:53 Uhr
Volleyball: Damen 5 sichert Platz 5 durch 3:0 Sieg gegen Epe
Mit nur 7 Spielerinnen, keiner Libera und nur einer Zuspielerin als Wechseloption starteten wir am heutigen Samstag in unser letztes Saisonspiel gegen Epe.
Wir erhofften uns einen schnellen, reibungslosen Sieg gegen den Vorletzten der Liga.
Doch eine unsichere und wackelige Annahme und viele Eigenfehler machten uns den schnellen Sieg schwer.
Hinzu kam die unglückliche Verletzung unserer Zuspielerin im zweiten Satz. Ein Glück, dass wir mit 7 Spielerinnen wenigstens eine Auswechselmöglichkeit hatten und mit unserer wachsenden Motivation, schnell zur 1. Damen zu kommen, auch den 3. Satz noch für uns entscheiden konnten!

Wir beenden die Saison nun auf einem guten 5. Platz und freuen uns schon auf die Nächste, in der wir möglicherweise etwas mehr reißen könnten!

Ein großes Dankeschön an alle Freunde und Fans, die uns diese Saison unterstützt und angefeuert haben!

Eure Damen 5 
Marcel Middendorf, 09.04.2017 22:51 Uhr
Volleyball: Damen 4: The last Game is calling
Am kommenden Sonntag, den 9.4.17, starten wir um 12:00 Uhr in unser letztes Sasionspiel (Heriburg-Gymnasium, Seminarstraße 10; 48653 Coesfeld). Wir treffen auf die Mannschaft des SG- Coesfeld/ Münster Gievenbeck.

Nachdem wir vorherige Woche die Mannschaft aus Westbevern mit einem knappen 3:2 schlagen konnten, möchten wir auch im letzten Spiel noch einmal mit Spaß und Leistung unseren frühzeitigen Meistertitel verteidigen. Wir freuen uns auf ein tolles, aufregendes und spannendes letztes Spiel in der Landesliga und freuen uns auf Eure Unterstützung! 

Eure Damen Vier! 
Marcel Middendorf, 05.04.2017 21:43 Uhr
Volleyball: Herren 3: Das Ziel vor Augen!
Eigentlich gibt es über dieses Spiel nicht viel zu reden. Die Ausgangslage ist klar: Wir müssen gewinnen, um den zweiten Tabellenplatz zu sichern!
 
Im Hinspiel konnten wir Talant noch mit 3:1 schlagen, danach verlief unsere Rückrunde allerdings sehr durchwachsen. In den letzten Spielen haben wir uns aber wieder halbwegs gefangen, so dass wir zuversichtlich in diese letzte Partie gehen werden.
 
Personell sind wir zwar insbesondere auf Außen/Diagonal arg dezimiert, aber dies sollte uns nicht großartig verunsichern. Mit unserer Erfahrung werden wir das locker aber konzentriert angehen und sicher schaffen.
Wir glauben an uns und hoffen, dass dies nicht der letzte Vorbericht der Saison ist!
 
Für die Herren 3 Markus
 
Marcel Middendorf, 05.04.2017 21:41 Uhr
Volleyball: Damen 5: Ein 3 Punkte Sieg sichert den 5. Tabellenplatz
Am kommenden Samstag gegen TV Westfalia Epe heißt es nur noch eines: Den fünften Tabellenplatz verteidigen! Das könnte unter Umständen noch kritisch werden, wenn unser direkter Konkurrent Ostbevern gewinnt und wir uns gegen
den Vorletzten Epe nicht mit mindestens 2 Punkten durchsetzen. Das sollte drin sein, wenn wir unser Spiel machen und uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Also: Ab 15.00 Samstag Daumen drücken!!
 
Eure Damen 5  
Marcel Middendorf, 05.04.2017 21:40 Uhr
Volleyball: Damen 4: 15 Spiele, 15 Siege
Das Spiel gegen Westbevern am vergangenen Samstag war am Ende doch eine knappe Sache. Im ersten Satz haben wir trotz einiger Eigenfehler noch unsere Leistung abrufen und diesen auf unserem Konto verbuchen können. Mit guter Stimmung und Kampfgeist haben wir auch den zweiten Satz für uns entscheiden können, haben unsere Gegnerinnen dominiert und ihnen nur 15 Punkte überlassen müssen. Den dritten Satz sind wir dann leider zu locker angegangen, haben uns von Fehlern runterziehen lassen und oft nicht den richtigen Abschluss gefunden, sodass dieser mit 25:19 an die Westbeverner Mädels ging.

Diese Punkteflaute zog sich leider auch noch durch den vierten Satz und schon stand es 2:2. 
Auf einmal wurde uns allen klar: jetzt muss was passieren! Endlich konnten wir uns wieder aufraffen, unser Spiel machen und alles geben, wodurch wir den Satz mit 15:7 gewonnen und somit das zweistündige Duell beendet haben.

Danke an alle die da waren, an das Schiedsgericht vom TuS Saxonia und an Carla Fuchs und Nikola Schmidt für die tatkräftige Unterstützung durch spielerische Leistung und lautstarkes Anfeuern.
SPITZENREITER, SPITZENREITER,HEY,HEY!

Eure Damen 4 
Marcel Middendorf, 03.04.2017 23:31 Uhr