Aktuelles
Volleyball: Weihnachts-Volley-Cool-Turnier - So viele Kinder waren es noch nie !
Am 4.12.16 organisierten wir gemeinsam mit dem USC Münster in der Halle Berg Fidel ein Volley-Cool-Turnier. Insgesamt haben 26 Mannschaften teilgenommen. So viele wie noch nie!!! Alle Spieler/innen die Jahrgang 2006 und jünger waren, konnten hier in drei Leistungsstufen starten. Mit Unterstützung der 1. Bundesliga wurde ein gemeinsames Warmmachtraining und die Siegerehrung durchgeführt. Unsere Mädels der E1 und der D1 haben unsere jungen Spieler/innen super unterstützt.

Mit einer Medaille und einem Stutenkerl gingen alle Kinder nach gut fünf Stunden zufrieden und glücklich nach Hause. Versorgt wurden wir vom USC mit einem super Kuchenbüffet und Kaffee! Ich bedanke mich besonders auch bei unseren Courtmanagern Tina und Tilman, unserem Zeitnehmer Ansgar, den betreuenden Eltern und natürlich bei Hugo und Hilla.

Für BWA Esther Mauß 
Marcel Middendorf, 05.12.2016 18:54 Uhr
Volleyball: Wieder eine Westdeutsche Meisterschaft für den SV Blau-Weiß Aasee
Und wieder ist es den Organisatoren der Volleyballabteilung gelungen eine Westdeutsche Meisterschaft zum AASEE zu holen.

In diesem Jahr ist es die U14 weiblich von Joschi, die im letzten Jahr bei der U12-WDM in Gladbeck so hervorragend abgeschnitten hat.

Termin ist der 20. und 21. Mai 2017

Mit ausschlaggebend für die Vergabe war wohl auch die super ausgerichtete A-Jugendmeisterschaft im April diesen Jahres, die den Westdeutschen Volleyball-Verband bewogen hat, Aasee den Zuschlag zu geben.

„Lasst uns loslegen, es ist nicht mehr viel Zeit, und Arbeit kommt genug auf uns zu, wie die Erfahrung vergangener Meisterschaften gezeigt hat“, meint Dieter
Jens Nagl, 05.12.2016 18:45 Uhr
Volleyball: Herren 1 Einfach kann ja jeder...
Zu Beginn musste Trainer Matthias Warnck zunächst auf einigen Positionen umstellen. Auf Diagonal spielte Max, da sowohl Karsten als auch Matthias R. unter der Woche mit Wehwehchen zu kämpfen hatten. Auf Außen-Annahme vertrat (ganz ausgezeichnet) Lasse den beruflich verhinderten Julian. Ansonsten spielten wie zuletzt die beiden Jos(c)his auf der Mitte und Arne im Zuspiel. 
Nach einer knappen Stunde Spielzeit und einer komfortablen Führung im zweiten Durchgang (nach klarem Sieg in Satz 1) sah es nach einem entspannten Abend für unsere Männer aus. Aber halt! Das wäre doch viel zu einfach und so ganz und gar nicht Herren 1. So wurde es also noch ein epischer Aaseeabend (Danke für´s Durchhalten an die Fans in der Halle)! Die 2-3 Unachtsamkeiten zum Satzende (s. Mondorf) brachten die Gäste aus dem Lüdenscheider Norden wieder in´s Spiel. Anstatt 2:0 also 1:1. Die Mannschaft zeigte aber weiter Biss und behielt in Satz 3 diesmal knapp die Oberhand. Der Durchgang 4 begann vielversprechend, leider konnten unsere Jungs eine Serie von Aufschlägen nicht entschärfen, sodass es mal wieder (s. Mondorf, Füchse, Aachen) Tie-Break lautete. In diesem Satz ging es lange hin und her - am Ende setzte sich der Kampfeswille der Aaseer durch. Nach dem Spiel betonte der Coach die tadelose Einstellung des Teams auch wenn man wieder einen Punkt hat abgeben müssen. Es gilt also weiter zu arbeiten, um i entscheidenden Situationen klare Aktionen zu setzen. Damit sollte dann auch das Gastspiel am kommenden Sonntag in Paderborn erfolgreich zu gestalten sein.
 
Reinhauen!
Arne

Wer sich schon umfassend informieren und damit angemessen vorbereiten möchte ist hier richtig:
 
Hartmut Röttger, 05.12.2016 18:45 Uhr
Volleyball: Herren 2: Niederlage gegen Coesfeld
Nachdem letztes Wochenende in Hamm erstmals dreifach gepunktet werden konnte, unterlagen wir am Sonntag 0:3 gegen eine gut eingespielte Coesfelder Mannschaft. Zu Beginn des ersten Satzes zeigten wir, den Sieg noch in den Köpfen, eine durchaus ansprechende Leistung. Eine Serie vermeidbarer Fehler (Annahme, Blocksicherung…) kostete uns dann jedoch wertvolle Punkte und der erste Durchgang ging letztlich verdient an den Gegner. Im zweiten Satz gerieten wir bereits früh in Rückstand und rannten diesem dann vergebens hinterher. Die beste Leistung zeigten wir definitiv im dritten Durchgang. Plötzlich waren wir präsenter, vermieden leichte Fehler und konnten endlich unser eigenes Spiel aufziehen. Am Ende fehlte uns vielleicht ein bisschen der Glaube an uns selbst, als der fünfte Satzball vergeben wurde und es schließlich 28:30 hieß.
Dennoch: Die Stimmung in der Mannschaft ist weiter klasse und wir haben Bock auf jedes weitere Spiel. Leistungen wie die im dritten Satz zeigen, was möglich sein könnte. Das Ergebnis wurde spätestens nach dem zweiten Bierchen abgehakt und nächste Woche geht’s gegen Bochum von vorne los.
Eure 2. Herren
 
Marcel Middendorf, 05.12.2016 18:45 Uhr
Volleyball: Damen 2: Verdienter 3:0-Sieg gegen Telekom Post SV Bielefeld
Mit einer durchaus guten Leistung gewannen wir am gestrigen Samstag gegen die Mädels aus Ostwestfalen. Doch bereits vor dem Anpfiff gab es verstörende Nachrichten...der Netzaufbau gestaltete sich komplizierter als gedacht und Knieschoner fehlten genauso wie Anschreiber. Doch kaum war das Spiel angepfiffen, fanden wir gut ins Spiel und setzten uns schnell einige Punkte ab. Der erste Satz ging mit einem klaren 25:18 an uns. Der zweite Satz verlief ausgeglichener und die Konzentration wurde auf dem Feld nicht zu 100% abgerufen. Mit einem nervenstarken Finale entschieden wir jedoch auch diesen Satz mit 28:26 für Aasee. Jetzt sollte auch noch der dritte Satz sitzen und ein sauberer 3:0-Sieg her. Voller Spielfreude und Einsatz gelang es uns auch nun wieder einige Punkte Vorsprung herauszuspielen, bis wir den Gegner durch eine unkonzentriertere Phase wieder herankommen ließen. Doch dank unserer Geheimwaffe Kathi, die wieder Sicherheit in die Annahme brachte, machten wir den Sack bei 25:21 zu.
Super Mädels! Danke für eine Nacht auf Tabellenplatz 2!

Für die Damen 2
Lena
Hartmut Röttger, 05.12.2016 18:44 Uhr
Volleyball: Damen 3: Gutes Spiel, aber keine Punkte
Schon vor dem Spiel gegen den VOR Paderborn war klar, dass es nicht einfach für uns werden würde. „90% reichen nicht“, war deshalb auch die Aussage von Trainer Peter. Wir nahmen uns also vor, alles zu geben, was im ersten Satz auch gut gelang. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Sowohl Annahme und Abwehr als auch Zuspiel und Angriff klappten gut, und beide Mannschaften schenkten sich nicht viel. Mit einem kleinen Vorsprung ging dieser Satz an uns. So hätte es weitergehen können, aber es sollte nicht sein. In den Sätzen zwei und drei gab es immer wieder gute Phasen und wir profitierten auch ab und zu von den Fehlern der Paderborner. Leider machten wir aber selbst immer wieder viele Eigenfehler, sodass die 100% nicht mehr erreicht wurden. Zu viele Angaben wurden verschlagen, der Block war nicht immer da und auch an den anderen Stellen lief es nicht immer rund. Beide Sätze gingen somit an Paderborn. In Satz Nr. 4 wollten wir mit der Aufstellung aus dem ersten Satz noch einmal an die dort gezeigte Leistung anknüpfen, aber auch hier liefen wir immer einem Rückstand hinterher. So ging das Spiel leider mit 1:3 verloren.
Insgesamt kann man jedoch sagen, dass wir uns im Vergleich zum letzten Spiel deutlich gesteigert haben. Gegen den Tabellenführer aus Paderborn hätten wir jedoch noch konstanter unsere Leistungen abrufen müssen, um Punkte zu holen.

Danke an die Zuschauer, die uns unterstützt haben!

Für die Damen 3
Iris
Hartmut Röttger, 05.12.2016 18:44 Uhr
Volleyball: Damen 4: Stark dominiert
Stark dominiert beschreibt unser Spiel gegen den RC Borken-Hoxfeld III sehr genau. Von Beginn an haben wir in unser eigenes Spiel hineingefunden und unserm Gegner kaum eine Chance gelassen. Die Satzergebnisse spiegeln einen eindeutigen Spielverlauf zu unseren Gunsten wider: 25:9; 25:6 und 25:10. In keinem Satz haben wir mehr als zehn Punkte abgegeben und konnten personell, wie auch spieltechnisch einiges ausprobieren.
Wir freuen uns über die Zuschauer, die uns auch an diesem Spieltag unterstützt haben und stehen mit 17 Punkten aus sechs Spielen weiterhin an der Tabellenspitze.
 
Eure Damen 4
 
Marcel Middendorf, 05.12.2016 18:41 Uhr
Volleyball: Wochenendspielplan und -ergebnisse 03./04. Dezember 2016
Vorberichte und Nachberichte finden sich im Volleyballbereich unter Aktuelles oder auf der Facebook-Seite der Abteilung.

Regionalliga: Herren 1 - TV Hörde 2 3:2

Oberliga: Herren 2 - SG Coesfeld 06 0:3

Verbandsliga: Damen 2 - Telekom Post SV Bielefeld 3:0
                    Damen 3 - VoR Paderborn 1:3
   
Landesliga: Damen 4 - RC Borken-Hoxfeld 3 3:0
                 Herren 4 - Raesfelder VG 3:0

Bezirksliga: Damen 5 - BSV Ostbevern 2 3:2
                 Herren 5 - TV Jahn Rheine 2 0:3

Bezirksklasse: Damen 6 - SuS Olfen 2 3:0
                     Damen 7 - DjK Adler Buldern 2 2:3
Marcel Middendorf, 04.12.2016 21:43 Uhr
Volleyball: Herren 4: Erstes 3-0 der Saison
Endlich. Gleich in doppelter Hinsicht. Zum einen konnte der erste glatte 3-0 Sieg der Saison eingefahren werden und zum anderen gelang der zweite Saisonsieg in der Hinrunde, die man ansonsten getrost vergessen kann. Das Team hatte sich viel vorgenommen, nachdem man in der Vorwoche als Schiedsgericht sogar den Handschlag vom heutigen Gegner verweigert bekommen hatte. So motiviert startete auch gleich Satz 1. Der in dieser Saison fast schon übliche Startrückstand in durchaus nennenswerter Höhe blieb aus. Stattdessen führte man immer etwas und baute diese Führung auch weiter aus. Ähnlich sah es in Satz 2 aus. Erst in Satz 3 kam eine größere Schwächephase. Doch anders als zuletzt befreite sich das Team aus dieser und gewann auch Satz 3, wenn auch knapp.

Am Dienstag kommt es zum vorgezogenen Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TSC2. Es wrd nichts erwartet, daher kann nur gewonnen werden.
Marcel Middendorf, 04.12.2016 21:35 Uhr
Volleyball: Damen 5: Ersehnter Sieg nach 5 Sätzen
Blau Weiß Aasee 5: BSV Ostbevern 3:2 (15:25, 25:11, 25:18, 20:25, 15:6)
 
Ein Sieg war unser Ziel, als wir uns heute mit vollständigem Kader auf den Weg nach Ostbevern machten.
Nach einem verschlafenen Anfang im ersten Satz jedoch, fiel es uns schwer wieder aufzuholen und der erste Satz ging verdient an Ostbevern. Zu wenig Bewegung, Kampfgeist und zu viele Eigenfehler auf unserer Seite!
Im zweiten Satz drehte sich das Spiel. Wir starteten mit guten Aufschlägen und konnten uns eine 5:0 Führung ergattern. Diese Führung behielten wir bei und zogen unseren Gegnern zu Ende des Satzes noch deutlich davon. 
Auch der 3. Satz ging an uns, wobei wir hier schon zu Ende des Satzes nachließen und wieder mehr Eigenfehler machten.
Diese konnten wir im 4. Satz nicht abstellen und verloren auch aufgrund zu großer Nervosität.
Nach einer ordentlichen Ansprache und Motivation durch die gesamte Mannschaft inklusive Trainergespann ging der 5.Satz an uns. Wir kämpften uns zurück und holten uns unseren ersehnten Sieg. Schade, dass nur 2 von 3 Punkten für uns rausspringen, aber Sieg ist Sieg und kann gefeiert werden!
 
Eure Damen 5!
Marcel Middendorf, 04.12.2016 21:35 Uhr
Volleyball: Damen 6: letztlich ungefährdet
Olfen konnte die Damen vom See nicht stoppen und verlor glatt mit 3-0. Aber langsam. Während Coach Marcel und Kapitänin Theresa schon früh am Spielort waren, um die vereinseigene Damen 7 zu unterstützen, stießen auch die restlichen Damen im laufenden Spiel dazu und feuerten die Vereinskolleginnen an. Es reichte zwar nicht ganz zum Sieg, aber nach guter Leistung wurden die Damen 7 erst im Tiebreak bezwungen.

Durch die extrem unterkühlte Halle schlotterten die Spielerinnen der Damen 6 mittlerweile, was auch durch Aufwärmen nicht wirklich verbessert werden konnte. Nur gut, dass es den Olfenerinnen nicht besser ging. In einem Spiel ohne große Highlights konnten alle Spielernnen zegen, was sie können. Etwas ärgerlich waren nur die beiden gesundheitlich bedingten Auswechslungen zweier Spielerinnen in Satz 3, die aber beide zum Glück schnell Entwarnung geben konnten.

Der letzte Spieltag der Hinrunde wird nochmal ein Kracher gegen den Tabellenführer und schon morgen im Training wird daran gearbeitet, diesen ordentlich ärgern zu können.
Marcel Middendorf, 04.12.2016 21:19 Uhr
Volleyball: Damen 4: Tabellenführung verteidigen
Am Samstag,  den 03.12.2016, geht  es  in unser sechstes  Saisonspiel.  Gegner  wird der derzeitig Tabellenachte, RC Borken-Hoxfeld III sein.

Nach dem  letzten  Spiel  gegen  den  TVE  Greven  wurden einige  Erkenntnisse  gezogen, an denen direkt  im nächsten  Training gearbeitet  wurde.  Aus  dieser  intensiven  Trainingseinheit  treten  wir dem RC Borken-Hoxfeld III daher in  der St. Christophorus-Schule  in  Telgte  hochmotiviert  gegenüber. Für alle, die  Lust  und Zeit  haben uns  lautstark  zu unterstützen:  Anpfiff ist  gegen  16:30 Uhr.
Marcel Middendorf, 02.12.2016 19:29 Uhr
Volleyball: Damen 5: Wichtiges Spiel gegen direkten Tabellengegner!
Am Wochenende erwartet uns in Ostbevern ein spannendes Duell. Nach einem guten Spiel gegen den Tabellenführer Ibbenbüren, wollen wir nun den direkten Gegner in der Tabelle mit viel Kampfgeist und einer geschlossenen Teamleistung bezwingen, um der Tabellenspitze ein Stück näher zu kommen.
Wichtig wird hier besonders die Abstimmung auf dem Feld und die Variation und der Druck im Angriff, da wir die jungen Mädels aus Ostbevern als sehr beweglich und flink kennengelernt haben. 
Los geht
Marcel Middendorf, 02.12.2016 19:28 Uhr
Volleyball: Damen 6: Krankheitswelle abgeebbt
Auch wenn noch immer Spielerinnen fehlen, so ist der Kader doch deutlich mehr gefüllt als beim letzten Spieltag. Wenn es am Sonntag in Buldern also gegen Olfen 2 geht, ist das Ziel klar definiert: 3 Punkte! Olfen konnte bislang ein Spiel gewinnen und braucht weitere Punkte, um nicht tief unten reinzurutschen. Die Motivation wird hoch sein. Doch auch auf Seiten von BWA wollen gerade die wieder genesenen Spielerinnen zeigen, dass Sie das Niveau des Teams anheben können. Welche Mannschaft den Sieg davon tragen wird, wissen wir Sonntag Abend, aber psssst......

....BWA macht das schon. ;)

Marcel Middendorf, 02.12.2016 19:27 Uhr
Volleyball: Herren 2: Selbstbewusst nach erstem Sieg
Das nächste Heimspiel der 2. Herren steht vor der Tür. Am Sonntag, den 4.12. erwarten wir die SG Coesfeld 06 um 16.30 in der Aasee Halle. Coesfeld steht nach 3 Siegen mit 9 Punkten auf Platz 5 der Tabelle. Wir konnten uns trotz unseres ersten Sieges am letzten Wochenende gegen Hamm leider nicht verbessern und verbleiben weiterhin auf dem letzten Platz 10. Der Aufwärtstrend ist jedoch klar zu erkennen! Immerhin sind wir jetzt jedoch punktgleich mit dem vorletzten und, was noch viel wichtiger ist, wir wissen dass wir auch in der Oberliga gewinnen können. Interessant ist außerdem, dass Coesfeld seine 3 Siege „nur“ gegen Bottrop, Bochum und Hamm geholt hat, also die 3 Mannschaften, die aktuell Platz 7-9 belegen. Coesfeld könnte also schlagbarer sein, als der Tabellenplatz vermuten lässt. Wir werden nach dem Erfolg am letzten Wochenende auf jeden Fall selbstbewusst ins Spiel gehen und versuchen wieder Punkte mitzunehmen. Wir freuen uns natürlich wie immer über jede Unterstützung und hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen!
 
Für die 2. Herren
 
Tim
 
Marcel Middendorf, 02.12.2016 19:20 Uhr