Inklusives Sportfest mit Regio-Turnier
Am vergangenen Samstag war es endlich soweit, der langersehnte erste Spieltag in der Regio 2 des BRSNW fand in Münster statt. Zusätzlich fand das inklusive Sportfest auf dem Sportgelände der Universität Münster statt. Blau-Weiß Aasee war auf dem Sportfest ebenfalls stark vertreten. Die Integrativen Fußball-Gruppen (IFG) hatten einen Infostand mit Torschussübung und dazu hatte die integrative Tischtennismannschaft noch in der Turnhalle einen Stand. Leider kamen nicht ganz so viele Leute wie erwartet zum Sportfest. Dies ist der Hitze geschuldet. 

Bei hitzigen Temperaturen konnte man auf dem Spielfeld spannende Duelle beobachten. Das Motto der Mannschaft lautete an diesem Tag "Einer für alle, alle für einen". Zu Beginn lief das erste Spiel sehr gut für Aasee. Es konnte mit 1:0 gewonnen werden. Das zweite Spiel konnte nicht so einfach gewonnen werden. Nachdem die Mannschaft zuerst im Rückstand war, kämpften sie so lange, bis sie den Ausgleich und danach noch den Siegtreffer gemacht haben. Dies zeigte wieder, wer einen guten Teamgeist hat, kann auch harte Duelle gewinnen. Das dritte Spiel zeigte, dass die Hitze den Spielern einiges abverlangte. Das Zusammenspiel der einzelnen Spieler wurde immer schlechter, aber man konnte diese Spiel mit einem Unentschieden beenden. Das letzte Spiel zeigte, dass die Mannschaft kaum noch Kondition hatte. Alle waren platt, sodass das Spiel 0:1 verloren wurde. Trotzdem hat es allen Spielern sehr viel Spaß gemacht bei diesem Turnier zu spielen.
Nach den Spielen gab es noch eine kleine Siegerehrung für alle Mannschaften, die beim Regio-Turnier teilgenommen haben. Die Spieler hatten ebenfalls die Möglichkeit sich die unterschiedlichen Stände anzuschauen. 
Sarah Wieck, 02.07.2019 20:06 Uhr