Volleyball: Herren 3 vs. Herren 4, ein Klassiker der besonderen Art !
Beim Nachholspiel trafen am Donnerstagabend Herren 3 auf 4. Mit voller Besetzung rückte das Nachwuchsteam um Magnus in der Geisthalle an. Es sollte endlich ein Sieg gegen die „Alten Herren“ her. Das Seniorenteam ließ derweil die Schultern kreisen, mobilisierte Knie und Hüfte und ließ es insgesamt langsam angehen. Vielleicht gab es da schon eine Vorahnung, dass ein langer Abend bevorstehen sollte. Dann war es soweit. Herren 3 hatte Aufschlag und machte die ersten Punkte. Eine Annahmeschwäche kennzeichnete die erste Satzhälfte und Punkt um Punkt zogen die jungen Herren davon. Erst spät stabilisierte sich das Spiel der Senioren, aber es reichte nicht mehr. Der Satz ging an die Herren 3. Auch im zweiten Satz zeigte sich ein ähnliches Bild. Zwar wurde die Annahme etwas stabiler, doch irgendwie gelang es nicht den nötigen Druck aufzubauen, um die Nachwuchstruppe wirklich in Bedrängnis zu bringen. Der Satz ging erneut an Herren 3. Nun musste etwas passieren, um den Abend aus Sicht der alten Herren noch zu retten, denn schließlich hatte man sich vorgenommen Florian ein paar Punkte zum Geburtstag zu schenken. Gedacht, getan! Im 3. Satz kam die Wende. Druckvolle Aufschläge, starke Blockaktionen und den wiedergewonnenen Glauben an die eigene Angriffsstärke brachten die Punkte. Die nächsten beiden Sätze gingen an Herren 4. Im abschließenden 5. Satz war der Widerstand gebrochen. Die alten Herren zogen Punkt um Punkt davon und machten den Sieg klar. Mit 3:2 (22:25, 23:25, 25:22, 25:21, 15:9) blieben 2 Punkte in der Geisthalle. Herzlichen Glückwunsch Florian! Bemerkenswert, dass die stärkere Physis letztlich das Spiel entschied und damit die alten Herren auf Platz 1 der Tabelle gerückt sind.

Armin
Hartmut Röttger, 11.10.2019 09:32 Uhr