Volleyball: Männer 2: Erste Punkte eingeheimst
Das Fazit vorweg: Ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung.

Nachdem die ersten beiden Spiele der Saison keine Zähler an den Aasee schwemmten, können nach dem Lokalderby gegen den USC in Münster immerhin zwei Punkte auf der Habenseite verbucht werden. Ein wenig ärgerlich ist es allerdings schon, dass am gestrigen Sonntag nicht drei Zähler auf unser Konto gewandert sind. Nach einem verschlafenen ersten „Trainings-Satz“ (-20) konnten wir im zweiten Satz unsere Pferdestärken auf die Strecke bringen: durch eine solide Annahme und das von Dieter geforderte schnelle Spiel konnten wir Satz 2 ungefährdet (-12) nach Hause bringen. In Satz 3 fühlten wir uns zu sicher, konnten aber dennoch auch diesen gewinnen (-22). Der vierte Satz glich dem ersten Satz: das Sandmännchen hatte bei uns zugeschlagen und wir mussten lange einem Rückstand hinterherlaufen und der vierte Satz ging an den USC (-23). Aber schon das Ende des vierten Satzes deutete an, dass die adoniden Aasee-Athleten die Konzentration und somit auch das schnelle und druckvolle Spiel zurück gewonnen hatten. Alle Rädchen fassten nun gut in einander und der fünfte Satz wurde nahezu ungefährdet an den Aasee gerudert (-7).

Die Tendenz zeigt eindeutig nach oben, in den nächsten (spielfreien) Wochen heißt es weiter ranklotzen und schauen was aus dem „Freibier“ wird. 
Marcel Middendorf, 16.10.2019 17:28 Uhr