Volleyball: Damen 4: Da geht noch mehr!
Das war leider erneut die Erkenntnis des vergangenen Spiels am Sonntag gegen die SG Coesfeld 06.

Im ersten Satz liefen uns die Gegner Punkt um Punkt recht flott davon. So stand schnell 12:17 für die Coesfelder Mädels. Und obwohl wir uns auf ein 19:18 herankämpfen konnten, musste wir uns schließlich mit einem 20:25 geschlagen geben. Aber wir ließen uns nicht entmutigen, ärgerten im 2. Satz die gegnerische Libera ein bisschen und drehten damit den Spieß um. Siehe da - 18:9 auf unserem Punkte-Konto! Ein paar Punkte später geht Satz 2 mit einem 25:15 an uns. Motiviert starteten wir in den 3. Satz und konnten zunächst einen Vorsprung von 11:4 aufbauen. Dieser schrumpfte allerdings langsam, aber sicher, so dass die Coesfelder schon bald zu einem 18:18 aufschließen konnten. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mussten wir uns schließlich mit einem 23:25 geschlagen geben. Mit dieser knappen Satzniederlage im Kopf fanden wir im 4. Satz zunächst schlecht ins Spiel und lagen lange hinten. Dass wir es können, zeigten wir mit einem vielversprechendem 17:17, nur fehlte am Ende die Konstanz und vielleicht auch ein bisschen Kampfgeist, so dass wir mit einer 1:3-Niederlage nach Hause fahren mussten.

Vor uns steht nun eine arbeitsreiche Trainingswoche, denn wir sind nach wie vor überzeugt: Da geht noch mehr! Besonders spannend wird es nämlich am kommenden Wochenende, wo wir unseren Vereinskolleginnen der Damen 3 nicht nochmal Punkte schenken wollen. Wir freuen uns!
Marcel Middendorf, 14.01.2020 22:24 Uhr